Programm, sortiert nach Interpreten

Iwan der Schreckliche

ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Strobel «Iwan der Schreckliche»

In das Russland des 16. Jahrhunderts reist das ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Filmmusikexperten Frank Strobel mit Sergej Eisensteins zweiteiligem Historienepos «Iwan der Schreckliche». Einstmals von Stalin in Auftrag gegeben, gilt der Film als Geschichtsdokument im mehrfachen Sinne: einerseits als Historiendrama über das 16. Jahrhundert, andererseits als Blick zweier ingeniöser Meister – Eisenstein und Prokofjew – auf einen Wendepunkt der russischen Geschichte.

Freitag, 23. Juni 2017, 18.30 Uhr

ORF Radio-Symphonieorchester Wien © rso.orf.at

Concertino «Kaleidoskop – Der Tonfächer des Orchesters»

Wie klingen die unterschiedlichen Instrumente? Und wie lassen sich damit verschiedene Orchester zusammenstellen, die alle eine unverwechselbare Klangfarbe besitzen? Beim großen Abschlusskonzert des Zyklus «Concertino» werden die Farben des Orchesters für junge Klangforscherinnen und Klangforscher mit einem riesigen klingenden Kaleidoskop, das von den Musikerinnen und Musikern des ORF Radio-Symphonieorchester Wien gebildet wird, hör- und sichtbar gemacht.

Sonntag, 25. Juni 2017, 15.00 Uhr

Dianne Reeves © www.diannereeves.com

Dianne Reeves

Ihr Timbre: unverwechselbar. Ihre Musikalität: enorm. Ihre Ausstrahlung: faszinierend. An eine wirklich große Stimme wie der von Dianne Reeves darf man große Erwartungen knüpfen: Die Jazzikone steht für Musik, die über die Ohren direkt ins Herz geht. Man erkennt sie sofort beim ersten Ton. Seit den späten 1980er-Jahren zählt Dianne Reeves neben Cassandra Wilson und Dee Dee Bridgewater zur Top-Liga der afro-amerikanischen Jazz-Sängerinnen.

Sonntag, 15. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Rokia Traoré © F-Cat Artists (Ausschnitt)

Rokia Traoré

Gebt dem Nachwuchs eine Stimme! Rokia Traoré, Botschafterin der Musik Malis, gastiert mit ihrem neuen Projekt im Wiener Konzerthaus. Gemeinsam mit Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern zollt sie ihren westafrikanischen Wurzeln Tribut. Den Bogen von traditionellen Bambara-Liedern zum französischen Chanson Jacques Brels spannt sie mit ihrem Programm «Bamanan Djourou».

Montag, 20. November 2017, 19.30 Uhr

Chick Corea © Toshi Sakurai (Ausschnitt)

The Corea / Gadd Band

Ein Dream-Team des Fusion Jazz gastiert mit Pianist Chick Corea und Schlagzeuger Steve Gadd im Wiener Konzerthaus. Jazzliebhaberinnen und -liebhaber erwartet die geballte Kraft von Rock, Funk und Jazz, wie sie bereits bei Chick Coreas Gruppe The Return to Forever zu hören war. Eine Wiederbegegnung der besonderen Art, wie sie nur diese beiden Jazzlegenden bieten können!

Donnerstag, 23. November 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 26. Juni bis inklusive 27. August 2017:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern