6
Montag MO 6 Juni 2022
Programm, sortiert nach Interpreten

Aze

Janoska Ensemble © Andreas_H. Bitesnich

»The Big Bs« - Janoska Ensemble

Improvisation – also etwas ohne Vorbereitung, aus dem Stegreif darzubieten – war bis zu Zeiten eines Johannes Brahms noch unumstößliches Markenzeichen der großen Meister. Heute ist diese Disziplin fast in Vergessenheit geraten, denn war das »freie Musizieren« früher noch eine Fertigkeit, die jede:r hervorragende Musiker:in beherrschte, so verdrängt heute die geforderte Präzision im Konzertalltag – möglichweise aber auch mangelnder Mut vor dem notenfreien Spiel – diese Fähigkeit. 

Freitag, 01. Juli 2022, 19.30 Uhr

Moop Mama © Felix Pitscheneder

Ruhestörung als Prinzip - Moop Mama

Bekannt geworden ist die 2009 gegründete Brassband Moop Mama vor allem durch unangekündigte Guerilla-Konzerte im öffentlichen Raum, bei denen Rapper Keno Langbein gerne auch auf ein Megaphon zurückgreift. »Urban Brass« nennt die Band demnach ihren Stil, und dessen Anspruch ist durchaus politisch: Moop Mama geht es um die Rückeroberung des öffentlichen Raums, aber etwa auch um den Protest gegen Naturzerstörung und eine mangelhafte Politik gegen die Erderwärmung. Spontan sind auch Moop Mamas Auftritte in seriösen Sälen, wie etwa das Konzerthaus-Debüt der Formation Ende 2019 fulminant unter Beweis gestellt hat.

Freitag, 01. Juli 2022, 21.00 Uhr

Iggy Pop © Pob Baker Ashton (Ausschnitt)

Godfather of Punk - Iggy Pop

Der »Godfather of Punk« kommt: Iggy Pop, lebende Legende und Vorbild für jede Punk Band aus Vergangenheit und Gegenwart beehrt das Wiener Konzerthaus! Weithin als einer der dynamischsten Bühnen-Performer aller Zeiten anerkannt, nahm Iggy Pop sowohl den Punk der 1970er als auch den Grunge der 1990er-Jahre vorweg. Mit seiner Band The Stooges stieg er zur Ikone auf. Die Auftritte der Band waren von einer unglaublichen Energie und Zerstörungswut geprägt.

Donnerstag, 07. Juli 2022, 19.30 Uhr

Zaz © Yann Orhan

Chansons voll Leichtigkeit und Glück - ZAZ

Die erfolgreichste französische Sängerin auf der Welt? ZAZ! Als Isabelle Geffroy im französischen Tours geboren, wird ZAZ immer wieder mit Namen wie Edith Piaf und Ella Fitzgerald verglichen und ihre unverkennbare Stimme rund um die Welt gefeiert. Nun kehrt das französische Temperamentbündel voller Emotionen ins Wiener Konzerthaus zurück und sprüht vor Charme, bonne humeur und einzigartiger Musikalität. 

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 19.30 Uhr
Freitag, 28. Oktober 2022, 19.30 Uhr

Martin Ptak · Martin Eberle © Helmut Wimmer

Martin Eberle & Martin Ptak

Donnerstag, 24. November 2022, 21.00 Uhr

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern