Montag MO 1 Jänner 0001
10
Donnerstag DO 10 Mai 2018
20
Sonntag SO 20 Mai 2018
21
Montag MO 21 Mai 2018
31
Donnerstag DO 31 Mai 2018
Programm, sortiert nach Interpreten

Sir András Schiff © Nadja F. Romanini (Ausschnitt)

Klavierabend Sir András Schiff

Im Mittelpunkt des Abends stehen Werke von Brahms, umrahmt von solchen seiner Vorbilder Mendelssohn Bartholdy, Beethoven und Bach. Die schöpferische Freiheit des Komponisten, mal virtuos, mal lyrisch, liegt den Werken dieses Abends, darunter zwei mit dem Titel «Fantasie», wie ein Motto zugrunde.

Sonntag, 03. Juni 2018, 19.30 Uhr

Alina Ibragimova © Eva Vermandel

Camerata Salzburg / Ibragimova / Clemens Hagen / Viotti

Im Februar begeisterte die junge russische Geigerin Alina Ibragimova das Wiener Publikum im Großen Saal des Wiener Konzerthauses mit dem Violinkonzert von Brahms. Nun dürfen wir uns auf ein Wiederhören mit der im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichneten Geigerin – der renommierte Preis der deutschen Schallplattenkritik wurde ihr erst jüngst verliehen – freuen. Diesmal bezaubert sie erneut mit Brahms, wenn sie in dessen spätromantischem Doppelkonzert für Violine und Violoncello in einen musikalischen Dialog mit Clemens Hagen tritt.

Montag, 11. Juni 2018, 19.30 Uhr
Dienstag, 12. Juni 2018, 19.30 Uhr

The Ukulele Orchestra of Great Britain © James Miller (Ausschnitt)

The Ukulele Orchestra of Great Britain

Dass es sich um ein Instrument mit komödiantischem Potential handelt, geht schon aus seinem Namen hervor: Als «hüpfenden Floh» bezeichneten die Hawaiianer das Cavaquinho, das ihnen der portugiesische Einwanderer João Fernandez 1879 zeigte, und bald begannen sie, es nachzubauen. The Ukulele Orchestra of Great Britain schreckt vor keinem musikalischen Spaß zurück und bedient sich bei Tschaikowsky ebenso wie bei Isaac Hayes, David Bowie oder Kate Bush, um Melodien für seinen typisch hawaiianischen Sound zu gewinnen.

Samstag, 13. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Thomas Hampson © Kristin Hoebermann

Wiener Symphoniker / Hampson / Jordan

Ein wunderbar romantisches Programm haben die Wiener Symphoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Philippe Jordan zu bieten, wenn sie Anfang November den zaubrischen Geniestreich des jugendlichen Mendelssohn mit der zukunftsweisenden 4. Symphonie von Schumann kombinieren. Solist in Berlioz’ im Entstehungsjahr von Schumanns Vierter erschienenen Liederzyklus «Les Nuits d’été», einem der heute populärsten Werke des Komponisten, ist Thomas Hampson, der sich wie kein anderer um die Erschließung des Liedrepertoires verdient gemacht hat.

Dienstag, 06. November 2018, 19.30 Uhr

Herbert Pixner Project © photowerkspeyer (Ausschnitt)

Herbert Pixner Projekt «Electrifying Tour 2018»

Das Herbert Pixner Projekt ist die Hauptband des vor allem mit der Diatonischen Harmonika bekannt gewordenen Südtiroler Multiinstrumentalisten Herbert Pixner. Zusammen mit seiner Schwester Heidi Pixner, Werner Unterlercher und Manuel Randi verbindet er volksmusikalische Klänge mit Rock, Jazz, Blues, Tango, Flamenco und anderen Spielarten.

Samstag, 17. November 2018, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern