Montag MO 1 Jänner 0001
10
Donnerstag DO 10 Mai 2018
20
Sonntag SO 20 Mai 2018
21
Montag MO 21 Mai 2018
31
Donnerstag DO 31 Mai 2018
Programm & Karten – Abonnements & Packages

In diesem Filter können Sie Abonnements nach Genres auswählen.
Angezeigt werden

 

Abonnements 2018/19

Abonnements 2018/19

In 64 Abonnementzyklen und mit rund 500 Veranstaltungen präsentiert sich die Saison 2018/19 im Wiener Konzerthaus besonders vielfältig und bietet dabei musikalische Genüsse in höchster Qualität. Sechs Porträts rücken charismatische Künstlerpersönlichkeiten in den Fokus. Und man darf auf neue Zyklen sowie auf 47 Ur- und Erstaufführungen gespannt sein. Wir freuen uns auf Sie!

Lesen Sie die Abonnementbroschüre online!

Il Giardino Armonico © David Ellis/Decca (Ausschnitt)

Musik im Gespräch

Musikgeschichte sinnlich erlebbar machen – das ist das Ziel von «Musik im Gespräch». Namhafte Expertinnen und Experten plaudern in entspannter Atmosphäre über Komponisten von Haydn bis Bernstein, deren Werke in den anschließenden Konzerten erklingen. Alle Abonnentinnen und Abonnenten sind nach dem Podiumsgespräch herzlich zu einem Getränk eingeladen, um im persönlichen Austausch mit unseren Fachleuten noch mehr über die Musik erfahren zu können.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Alina Ibragimova © Eva Vermandel (Ausschnitt)

Beethovens Violinsonaten

Im Vorfeld des Beethoven-Jahres 2020 nehmen wir seine Violinsonaten in den Fokus, wobei an drei Abenden unterschiedliche Zugänge zu erleben sind. Alina Ibragimova und Cédric Tiberghien sowie Isabelle Faust und Alexander Melnikov, die in den letzten Jahren viel beachtete Gesamtaufnahmen vorgelegt haben, interpretieren das frühe Opus 12 und die Einzelsonaten, während sich Carolin Widmann und Alexander Lonquich auf das Opus 30 mit seiner stürmischen c-moll-Sonate konzentrieren.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Philharmonic Five © Studiomato

Philharmonic Five

Philharmonic Five – vier Solistinnen und Solisten aus den Reihen der Wiener Philharmoniker und ein grandioser Pianist – bilden ein Quintett, das die klassische Wiener Musiklandschaft um eine Facette bereichert. Virtuosität, Klangästhetik und Phrasierungskunst lässt das Ensemble mit seinem reichhaltigen kammermusikalischen und solistischen Erfahrungsschatz zu Konzerterlebnissen verschmelzen, bei denen sowohl Kammermusikfans als auch jene, deren Herz für die hohe Kunst des Arrangements schlägt, auf ihre Kosten kommen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Kent Nagano © Felix Broede (Ausschnitt)

Orchester international

Große Orchester, große Künstlerinnen und Künstler sowohl mit großen Solopartien als auch am Pult und vor allem große Symphonik sind stets das Markenzeichen der Abonnementreihe «Orchester international» im Wiener Konzerthaus, und auch die Saison 2018/19 entspricht dem. Den Anfang machen die Wiener Philharmoniker unter Herbert Blomstedt, die Symphonien von Dvořák und von Blomstedts Landsmann Berwald präsentieren.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Klangforum Wien © Judith Schlosser

Klangforum Wien

Der Augenschein ist trügerisch. Wenn ihm «ein Optiker ein so nachlässig gearbeitetes Instrument verkaufte», schrieb Hermann von Helmholtz im 19. Jahrhundert über das Auge, würde er sich für «berechtigt halten, es ihm zurückzugeben». Optische Täuschungen, Nachbilder, Fehlfarben – die Mängelliste, die am Ende von Helmholtz’ Experimenten stand, ist lang. Wenn es um ein haltbares Verständnis der durch das Auge empfangenen optischen Reize geht, sollten wir uns besser auf unser Gehör verlassen.


Zur Abonnement-/Packagebestellung

Musicbanda Franui © Julia Wesely (Ausschnitt)

Musicbanda Franui

Mit einem Geburtstagskonzert zu ihrem 25-jährigen Bestandsjubiläum eröffnet die Osttiroler Musicbanda Franui ihren Zyklus im Wiener Konzerthaus: Unter dem Titel «Ständchen der Dinge» und mit prominenten Gästen lässt die vielseitige Formation ihre eigene Geschichte – und damit im Grunde die Geschichte der Musik seit der Romantik – Revue passieren.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Klaviertrio © Nancy Horowitz (Ausschnitt)

Wiener Klaviertrio

Mit einem Neuzugang wartet das Wiener Klaviertrio zum 30-jährigen Bestehen in der Saison 2018/19 auf. Ab Herbst 2018 wird der großartige Cellist und Kammermusiker Clemens Hagen neues Mitglied in diesem Ensemble sein. Daniel Ottensamer, der sowohl als Kammermusiker und Solist als auch als Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker zu den Protagonisten des Wiener Musiklebens zählt, bestreitet mit dem Trio den krönenden Abschluss des zyklusprägenden französischen Programmschwerpunkts.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Jess-Trio-Wien © Annamaria Kowalsky

Jess-Trio-Wien

Die Geschwister Elisabeth, Stefan und Johannes Jess- Kropfitsch sind (nicht nur) musikalisch ein eingespieltes Team. Ihre Auftritte sind vom «con fuoco»-Spiel geprägt und begeistern das Publikum seit Jahrzehnten. Neben Repertoireklassikern und der Uraufführung von Habls Divertimento präsentiert das Jess-Trio-Wien in der kommenden Saison Raritäten aus der Feder Pleyels, Clara Schumanns oder Boccherinis sowohl in originaler als auch erweiterter Besetzung.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Joshua Bell © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Symphonie Classique

Klassische Symphonien und Solokonzerte, aber auch klassizistische Werke aus dem 19. und 20. Jahrhundert bilden die eine Konstante von «Symphonie Classique», das Wiener KammerOrchester und die Camerata Salzburg, die jeweils zwei Zykluskonzerte bestreiten, die andere. Hinzu gesellen sich diesmal Sir András Schiff mit seiner Cappella Andrea Barca und einem reinen Mozart-Programm sowie das Swedish Chamber Orchestra, das mit Kit Armstrong am Klavier gleichfalls auf Mozart setzt.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Hagen Quartett © Harald Hoffmann / myrios classics

Hagen Quartett

«Streichquartett pur» lautet das Motto des Hagen Quartetts in der kommenden Saison: Der Bogen reicht von Haydn, dem Urheber der Königsdisziplin der Kammermusik, über die Schumann’sche Romantik bis hin zu Schostakowitschs moderner Ausgestaltung der Gattung. In den Fokus nimmt das 2012 zum Ehrenmitglied der Wiener Konzerthausgesellschaft ernannte Ensemble aber insbesondere Franz Schubert.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Blond/Wiener Salonensemble © Theresa Pewal

music4u

«music4u», das heißt nicht nur ungewöhnlich kombinierte Programme von ohrwurmverdächtiger Klassik bis Poetry Slam, sondern das bedeutet auch, alte Instrumente neu präsentiert ebenso wie witzige Moderationen ohne Seil und doppelten Boden. Das erste Konzert «endlich salonfähig!» mixt Beatboxing mit Wienerlied und Salonmusik. Der «Fluteman», Gabor Vosteen, verführt im Oktober in seiner Musik-Comedy-Show das Publikum mit virtuosen Flötentönen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Johann Sebastian Bass © Klaus Pichler

City Sounds

Der Zyklus «City Sounds» steht für klangliche Vielfalt «made in Austria» und zeigt einmal mehr die urbane Musikkultur des Landes. Den Auftakt bilden die Elektropop-Zwillinge Mynth, die atmosphärischen Trip-Hop mit anderen Stilen kombinieren. Auch Scheibsta & die Buben sind durchwegs musikalisch experimentierfreudig und verschmelzen Musik von Jazz bis Hip-Hop mit Rap.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Anita Rosati © Theresa Pewal (Ausschnitt)

Musica Juventutis

Vor 35 Jahren, am 9. November 1983, fand im Schubert- Saal des Wiener Konzerthauses das allererste Konzert der Reihe «Musica Juventutis» statt. Einer der Mitwirkenden jenes Abends war der damals 17-jährige Cellist Clemens Hagen, der heute zu den anerkanntesten Vertretern seines Faches zählt. Den großen Erfolg von «Musica Juventutis» belegt allein schon dieses früheste Beispiel – ein Beispiel, dem noch viele folgen sollten.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Aline Frazão © Fradique

world unplugged

Mit feinsinnigen Harfentönen, einem außergewöhnlichen Akkordeonquartett sowie Singer-Songwritern eröffnet «world unplugged» neue musikalische Horizonte. Dem 2016 viel zu früh verstorbenen Gianmaria Testa, dem Philosophen unter den Cantautori, widmet das Quartett Donauwellenreiter gemeinsam mit Weggefährten Testas einen Abend. Es folgen drei außergewöhnliche «Duos».

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Philipp Blom © Heike Bogenberger (Ausschnitt)

Faszination Kammermusik

Auf den Spuren der Geheimnisse und Entscheidungen, aus denen eine Interpretation entsteht, begegnen Philipp Blom und Johannes Meissl hochkarätigen Interpretinnen und Interpreten. Im neuen Zyklus «Faszination Kammermusik» bringen das Artemis Quartett, Meta4 und Hilary Hahn jeweils ein bedeutendes Werk des Genres zur Aufführung und erkunden ihre interpretatorischen Entscheidungen im Dialog mit den Gastgebern.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern