Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Sonntag SO 1 Juli 2018
16
Montag MO 16 Juli 2018
18
Mittwoch MI 18 Juli 2018
19
Donnerstag DO 19 Juli 2018
21
Samstag SA 21 Juli 2018
22
Sonntag SO 22 Juli 2018
Programm & Karten – Abonnements & Packages

In diesem Filter können Sie Abonnements nach Genres auswählen.
Angezeigt werden

 

Abonnements 2018/19

Abonnements 2018/19

In 64 Abonnementzyklen und mit rund 500 Veranstaltungen präsentiert sich die Saison 2018/19 im Wiener Konzerthaus besonders vielfältig und bietet dabei musikalische Genüsse in höchster Qualität. Sechs Porträts rücken charismatische Künstlerpersönlichkeiten in den Fokus. Und man darf auf neue Zyklen sowie auf 47 Ur- und Erstaufführungen gespannt sein. Wir freuen uns auf Sie!

Lesen Sie die Abonnementbroschüre online!

Quatuor Mosaïques © Wolfgang Krautzer

Quatuor Mosaïques

Das Quatuor Mosaïques, seit vergangenem Dezember Konzerthaus-Ehrenmitglied, hat für diese Saison besonders interessante Programme ersonnen, die in gewohnter Manier Bekanntes mit Raritäten kombinieren. So stehen diesmal neben Werken von Haydn, Mozart und Beethoven sowie Schuberts so grandiosem wie zukunftsweisendem letzten Quartett nicht nur Kompositionen der international erfolgreichen Klassiker Joseph Woelfl und Juan Crisóstomo de Arriaga, sondern auch der innovativen Mannheimer Frühklassiker Franz Xaver Richter und Ignaz Holzbauer auf dem Programm.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Lucas Debargue © Xiomara Bender (Ausschnitt)

Klavier im Mozart-Saal

Aufstrebende Talente und arrivierte Größen nehmen auf der Bühne des Mozart-Saals Platz. Elisabeth Leonskaja stellt die Erste der Zweiten Wiener Schule gegenüber; und auch Porträtkünstler und Ernst-von-Siemens-Preisträger Pierre-Laurent Aimard lädt zum Blick in die pianistische Wunderkammer der Moderne: Vertraute ihm doch Ligeti die Uraufführungen der «Études» an, die Aimard an einem seiner zwei Konzertabende präsentiert.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Pierre-Laurent Aimard © Julia Wesely

Nouvelles Aventures

Von den Ursprüngen der Moderne in der Romantik über wesentliche Werke des 20. und des beginnenden 21. Jahrhunders bis hin zu neuesten Kompositionen reicht der programmatische Bogen der «Nouvelles Aventures» in dieser Saison. Mit Olivier Messiaens «Catalogue d’oiseaux», interpretiert von niemand Geringerem als unserem Porträtkünstler Pierre-Laurent Aimard, und der alle Genregrenzen sprengenden Video-Oper «An Index of Metals» von Fausto Romitelli, dargeboten von der fantastischen New Yorker Sängerin Daisy Press und dem heimischen Ensemble PHACE, füllen vollkommen unterschiedliche große Werke zwei ganze Abende.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Aline Frazão © Fradique

world unplugged

Mit feinsinnigen Harfentönen, einem außergewöhnlichen Akkordeonquartett sowie Singer-Songwritern eröffnet «world unplugged» neue musikalische Horizonte. Dem 2016 viel zu früh verstorbenen Gianmaria Testa, dem Philosophen unter den Cantautori, widmet das Quartett Donauwellenreiter gemeinsam mit Weggefährten Testas einen Abend. Es folgen drei außergewöhnliche «Duos».

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Helene Blum, Harald Haugaard © Mie Schmidt Lorenzen

Spielarten

Spielarten traditioneller und behutsam modernisierter Volksmusik aus Österreich sowie angrenzenden Regionen mit solchen aus anderen europäischen Ländern in Verbindung zu bringen, ist seit vielen Jahren das Konzept der gleichnamigen Abonnementreihe im Wiener Konzerthaus. So begibt sich etwa das dänische Duo Helene Blum und Harald Haugaard mit Gästen aus Österreich und Schweden auf eine vorweihnachtliche Tour durch alpine und nordische Winterlandschaften.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Alan Gilbert © Chris Lee (Ausschnitt)

Fridays@7

Knappe und kompakte Programme und ein beschwingter Ausklang im Großen Foyer, bei dem das Publikum den Interpretinnen und Interpreten des vorangegangenen Konzerts sowie verschiedenen Formationen aus dem Kreis der Wiener Symphoniker in lockerer Atmosphäre hautnah begegnen kann, sind seit Beginn das Besondere am Zyklus «Fridays@7». Mit einer Ausnahme: Diesmal endet der Zyklus nicht minder fulminant an einem Dienstag.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Juan Diego Flórez © www.manfredbaumann.com

Great Voices

Mit den Mitteln des Gesangs ein exzellenter Darsteller zu sein – das macht die Größe der im Zyklus Great Voices präsentierten Stimmen aus. Mit drei seit langem an der Weltspitze etablierten, im Zenit ihrer Karriere stehenden Sängern und einer international viel gefragten Newcomerin erwartet die Besucherinnen und Besucher eine starke Saison 2018/19.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Philippe Jordan © Johannes Ifkovits

Wiener Symphoniker

Als Besonderheit am Zyklus «Wiener Symphoniker» dieser Saison ist hervorzuheben, dass in nicht weniger als drei Konzerten das Orchester von den Instrumentalsolisten der jeweiligen Abende geleitet wird: Lahav Shani, der seit 2017 die Funktion des Ersten Gastdirigenten wahrnimmt, spielt selbst Beethovens 4. Klavierkonzert. Wie er ans Dirigentenpult tritt auch der Geiger Leonidas Kavakos, während Rudolf Buchbinder das Orchester den ganzen Abend über vom Klavier aus leitet.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Jess-Trio-Wien © Annamaria Kowalsky

Jess-Trio-Wien

Die Geschwister Elisabeth, Stefan und Johannes Jess- Kropfitsch sind (nicht nur) musikalisch ein eingespieltes Team. Ihre Auftritte sind vom «con fuoco»-Spiel geprägt und begeistern das Publikum seit Jahrzehnten. Neben Repertoireklassikern und der Uraufführung von Habls Divertimento präsentiert das Jess-Trio-Wien in der kommenden Saison Raritäten aus der Feder Pleyels, Clara Schumanns oder Boccherinis sowohl in originaler als auch erweiterter Besetzung.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Alexandra Dariescu © Andrew Mason (Ausschnitt)

Concertino

«Concertino» – ein Abonnement für ältere Kinder mit ihren musikbegeisterten Eltern (und auch Großeltern) – bringt die schönsten und bekanntesten klassischen Werke und Sujets in Erzählkonzerten sowie inszenierten Aufführungen in spannender, interaktiver Form zu Gehör. Vom getanzten Weihnachtsmärchen «Der Nussknacker» über die musikalische Illustration eines Galeriebesuchs in Mussorgskis «Bilder einer Ausstellung» bis hin zu «Carmen» ist Abwechslung garantiert.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

© www.lukasbeck.com

Neu(es) Hören

Neu(es) Hören» erschließt für Erwachsene dreimal pro Saison im ersten Konzertteil jeweils ein klassisches Orchesterwerk außerhalb des Großen Saals, bevor die Umsetzung durch die Wiener Symphoniker unter der Leitung namhafter Dirigentinnen und Dirigenten nach der Pause folgt. Gäste unterschiedlicher Fachgebiete geben ihren Zugang zur Musik preis und widmen sich historischen, gesellschaftlichen oder persönlichen Bezügen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Dianne Reeves © Odasan Macovich (Ausschnitt)

Jazz

Große Stimmen, exzellente Bands, herausragende Persönlichkeiten: Das ist das Rezept für Jazz aus Österreich, Europa und Übersee, der im Großen Saal des Wiener Konzerthauses erklingt. Dabei bietet der Zyklus «Jazz» in seiner 23. Ausgabe fantastische Hörerlebnisse und auserlesene Raritäten, die von eindrucksvollen Big-Band-Sounds bis zu Darbietungen international gefeierter Topstars reichen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Kian Soltani © Holger Hage/Deutsche Grammophon

Rising Stars

Der Zyklus «Rising Stars» ist seit vielen Jahren die für das Publikum am deutlichsten sichtbare Frucht gemeinsamer Bemühungen der in der European Concert Hall Organisation (ECHO) verbundenen Konzertveranstalter um Vernetzung und wechselseitige Unterstützung: Die einzelnen ECHO-Mitglieder nominieren aufstrebende Künstlerinnen und Künstler für eine Rundreise durch die verschiedenen europäischen Häuser und ermöglichen ihnen so den direkten Kontakt mit einem internationalen Publikum.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Thomas Gansch © www.lukasbeck.com

Thomas Gansch

In seiner Porträtreihe wechselt der geniale Trompeter und Flügelhornist und leidenschaftliche Sänger Thomas Gansch gewohnt souverän zwischen den Stilen: Zum Auftakt lädt er mit seiner Schwester Brigitte Gansch sowie Leonhard Paul und Michael Hornek zur dritten Auflage der charmanten «Schlagertherapie». Die Mitglieder des radio.string.quartet sind zwar nicht seine Verwandten, man könnte sie allerdings in Sachen kreative Spontaneität als seine Geschwister im Geiste bezeichnen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Philharmonic Five © Studiomato

Philharmonic Five

Philharmonic Five – vier Solistinnen und Solisten aus den Reihen der Wiener Philharmoniker und ein grandioser Pianist – bilden ein Quintett, das die klassische Wiener Musiklandschaft um eine Facette bereichert. Virtuosität, Klangästhetik und Phrasierungskunst lässt das Ensemble mit seinem reichhaltigen kammermusikalischen und solistischen Erfahrungsschatz zu Konzerterlebnissen verschmelzen, bei denen sowohl Kammermusikfans als auch jene, deren Herz für die hohe Kunst des Arrangements schlägt, auf ihre Kosten kommen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 25. Juni bis inklusive 26. August 2018:
Montag bis Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern