Programm & Karten – Festivals

Emmanuel Pahud © Josef Fischnaller/Warner Classics (Ausschnitt)

Emmanuel Pahud / Denis Kozhukhin

Mit 22 Jahren wurde er Soloflötist der Berliner Philharmoniker, eine Position, die er auch heute wieder inne hat. Auch auswärts ist der zweimalige ECHO-Preisträger Emmanuel Pahud ein gefragter Solist und Kammermusiker – wie im Wiener Konzerthaus an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zu hören ist. Gemeinsam mit dem begabten jungen Pianisten Denis Kozhukhin präsentiert Pahud Werke von Bach bis Boulez.

Mittwoch, 31. Mai 2017, 19.30 Uhr

œnm © Andreas Hechenberger & Markus Sepperer

œnm . österreichisches ensemble für neue musik

Das Programm dieses Konzerts veranschaulicht auf besonders eindrucksvolle Weise die Verwobenheit des Œuvres von Pierre Boulez: Das kurze Sextett «Dérive» ist, wie sein Titel schon andeutet, aus derselben Reihe «über den Namen Sacher» abgeleitet, die bereits einer zu Paul Sachers 70. Geburtstag entstandenen anderen Komposition zu Grunde liegt. «Dérive 2» wiederum entstand 1988 zum 80. Geburtstag Elliott Carters und wurde dann in mehr als 20-jähriger Arbeit immer mehr ausgeweitet.

Mittwoch, 07. Juni 2017, 19.30 Uhr

Schulkonzert «Blauli» am 7. Juni 2016 © Wiener Konzerthaus

Schulkonzert «Blauli»

Wie viel Freude das gemeinsame Singen und Tanzen macht, das zeigen über 1.500 begeisterte Schulkinder aus ganz Wien, die im Großen Saal des Wiener Konzerthauses die Musik feiern. Über drei Monate haben die Lehrerinnen und Lehrer der «Blauli-Alumni», die zu diesem Konzert jedes Jahr wiederkommen, in den Schulen fleißig geprobt.

Dienstag, 13. Juni 2017, 11.00 Uhr

François-Xavier Roth © Marco Borggreve (Ausschnitt)

Wiener Symphoniker / Rachlin / Roth «Konzert zum Nationalfeiertag»

In ihrem Konzert zum Nationalfeiertag präsentieren die Wiener Symphoniker unter der Leitung François-Xavier Roths ein u. a. im Auftrag der Wiener Konzerthausgesellschaft entstandenes Werk Johannes Maria Stauds erstmals in Österreich. Der gebürtige Innsbrucker gehört nicht von ungefähr zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Komponisten unseres Landes.

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Cécile McLorin Salvant © John Abbot (Ausschnitt)

Cécile McLorin Salvant & The Aaron Diehl Trio

Zwei «Rising Stars» des Jazz gilt es im Oktober zu entdecken: Mit «For One to Love» beging Grammy-Gewinnerin Cécile McLorin Salvant im März 2016 ihren Einstand im Wiener Konzerthaus. Dieses Mal teilt sie mit einem der gefragtesten Newcomer des Jazzklaviers und dessen Trio die Bühne des Großen Saals: Aaron Diehl zog bereits als 19-Jähriger mit Wynton Marsalis’ Septett durch die Lande; nun widmet er sich mit Cécile McLorin Salvant dem amerikanischen Songwriting.

Sonntag, 29. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern