4
Montag MO 4 Oktober 2021
14
Donnerstag DO 14 Oktober 2021
26
Dienstag DI 26 Oktober 2021
27
Mittwoch MI 27 Oktober 2021
4
Montag MO 4 Oktober 2021
14
Donnerstag DO 14 Oktober 2021
26
Dienstag DI 26 Oktober 2021
27
Mittwoch MI 27 Oktober 2021

Button: Hier geht es zu unseren digitalen Konzertangeboten! konzertzuhaus.at

Andras Schiff © Lukas Beck

Sir András Schiff & Cappella Andrea Barca

Die Cappella Andrea Barca wandelt unter der Leitung von Sir András Schiff auf den Spuren ihres Namensgebers. Der Italiener Andrea Barca hatte eine enge Verbindung zu W. A. Mozart und widmete sein Leben hauptsächlich der Interpretation von Klavierwerken des Salzburger Meisters. So präsentiert auch die Cappella Andrea Barca ein pures Mozart-Programm, dabei entdeckt u. a. András Schiff als Solist Mozarts »Jeunehomme«-Klavierkonzert neu.

Donnerstag, 04. November 2021, 19.30 Uhr

Zubin Mehta © Terry Linke

Zubin Mehta & Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino

Das Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino wird von Dirigenten und Publikum auf der ganzen Welt als einer der bedeutendsten Klangkörper geschätzt. Zubin Mehta prägt es als Ehrendirigent auf Lebenszeit und väterlicher Ratgeber maßgeblich. Mehta, der nun schon seit über einem halben Jahrhundert zu den bedeutendsten Pult-Persönlichkeiten zählt, interpretiert gemeinsam mit dem Florentiner Orchester Anton Bruckners monumentale neunte Symphonie.

Mittwoch, 03. November 2021, 19.30 Uhr

Valery Gergiev © Valentin Baranovsky/State Academic Mariinsky Theatre

Mariinsky Orchestra · Gergiev

Das berühmte Orchester aus St. Petersburg widmet sich mit Chefdirigent Valery Gergiev an drei Tagen dem Schaffen von Dmitri Schostakowitsch. Symphonisches sowie Konzertantes von seinem Landsmann steht am Gastspiel-Programm: Frühwerke aus Studienzeiten genauso wie spätere Kompositionen, die Schostakowitschs Lebenslinien nachzeichnen. Als Solisten brillieren Denis Matsuev, Gautier Capuçon und Emmanuel Tjeknavorian.

Sonntag, 12. Dezember 2021, 19.30 Uhr
Montag, 13. Dezember 2021, 19.30 Uhr
Dienstag, 14. Dezember 2021, 19.30 Uhr

maschek © Bernd Hofbauer

Musicbanda Franui / maschek.

Bitte denken Sie nicht, Sie seien im falschen Film, wenn das Kabarett-Duo maschek und die Osttiroler Musicbanda Franui mit Live-Synchronisation und Neo-Volksmusik Paul Czinners Arthur Schnitzler-Verfilmung »Fräulein Else« neu interpretieren – erleben Sie das einzigartige Remake eines Stummfilmklassikers.

Samstag, 13. November 2021, 19.30 Uhr

Raphaël Pichon © Diego Salamanca

Pygmalion / Pichon

Donnerstag, 18. November 2021, 19.30 Uhr

Parisien u Peirani © JP Retel

Vincent Peirani / Émile Parisien

Vor zwei Jahren haben sie eine klangvolle »Belle époque« heraufbeschworen, nun kehrt das gefeierte Duo Vincent Peirani und Émile Parisien zurück ins Wiener Konzerthaus, um das Publikum musikalisch zu umarmen. »Abrazo« heißt das neueste Programm der zwei Vollblutmusiker, die mit Sopransaxophon und Akkordeon nahezu hypnotische Klangflächen erschaffen. Die zwei Mitdreißiger zählen zu den Gewinnern des renommierten französischen Musikpreises »Les Victoires du jazz« und sind mittlerweile wohl eine der außergewöhnlichsten Formationen des europäischen Jazz. Es dürfte nur wenige Musiker geben, die einander so gut kennen: Mehr als 1000 Konzerte haben die beiden in den letzten knapp zehn Jahren zusammen gespielt, über 600 davon im Duo. In »Abrazo« verneigen sie sich nun vor einer ganz besonderen Kunstform: Dem Tango, seiner Eleganz, Melancholie und rhythmischen sowie melodischen Kraft.

Sonntag, 21. November 2021, 19.30 Uhr

Daniel Harding © Stina Gullander

Swedish Radio Symphony Orchestra / Wallroth / Gerhaher / Harding

Das bereits seit seiner Gründung im Jahr 1965 von Chefdirigenten wie Herbert Blomstedt oder Esa-Pekka Salonen geführte Swedish Radio Symphony Orchestra gilt heute als der führende Klangkörper seines Landes. Unter seinem aktuellen Künstlerischen Leiter Daniel Harding gastiert es nun zum vierten Mal im Wiener Konzerthaus, und erneut stellen Orchester und Dirigent dabei ihre schon vielfach bewiesene gemeinsame Expertise in Sachen Mahler vor. Solistin in dessen Vierter ist die mit Wien eng verbundene junge schwedische Sopranistin Johanna Wallroth. Im ersten Teil des Konzerts singt Starbariton Christian Gerhaher Dvořáks »Biblische Lieder«, zehn berührende Psalmvertonungen für Gesang und Klavier, deren Orchesterfassung zur Hälfte noch vom Komponisten selbst und zur Hälfte vom Dirigenten Vilém Zemánek stammt.

Samstag, 27. November 2021, 19.30 Uhr

Ticket- & Service-Center © Fritz Gotschim

Ticket- & Service-Center

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni
Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August
Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Abendkasse
ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen
für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Geschlossen
Sonn- und Feiertage
9. September 2021
24. Dezember und Karfreitag
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

© Julia Wesely

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Die aktuelle Informationslage zu den auch in Österreich beobachteten Infektionen mit dem Coronavirus COVID-19 wird seitens des Wiener Konzerthauses genau beobachtet. Wir stehen in ständigem Kontakt mit den Behörden.

weiter ...

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
Sonn- und Feiertag
24. Dezember und Karfreitag
3. und 4. Jänner 2022
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern