Montag MO 1 Jänner 0001
10
Donnerstag DO 10 Mai 2018
20
Sonntag SO 20 Mai 2018
21
Montag MO 21 Mai 2018
31
Donnerstag DO 31 Mai 2018
31
Donnerstag DO 31 Mai 2018

nächste Veranstaltungen

David Helbock © Astrid Dill

David Helbock

Unter den vielen seiner Alben sticht «Purple» hervor, eine Jazz-Hommage an Prince. Sein Verständnis für das volle Panorama der Genres hat er erstaunlicherweise in einem winzigen Dorf in Vorarlberg entwickelt. Er lernte beim US-Jazzer Peter Madsen, den es damals zufälligerweise ins Ländle verschlagen hatte. Sein Programm «Carte Blanche» wird Helbock mit zwei unterschiedlichen Formationen realisieren, u. a. mit dem famosen Trompeter Lorenz Raab. Egal in welchem Setting: Der sensible Pianist versteht es wie kein anderer, in einen Strudel aufregender Klänge zu locken.

Mittwoch, 06. Juni 2018, 19.30 Uhr

Elīna Garanča © Holger Hage / Deutsche Grammophon

Wiener Philharmoniker / Garanča / Payare

Zu einer der interessantesten jungen Dirigentenpersönlichkeiten gehört der Venezolaner Rafael Payare, der bei José Antonio Abreu studiert und anschließend alle bedeutenden venezolanischen Orchester geleitet hat. 2014 gab er bereits sein Debüt bei den Wiener Philharmonikern, wo er für seinen Mentor Lorin Maazel einsprang. Die umjubelte Mezzosopranistin Elīna Garanča ist in diesem Konzert mit Gustav Mahlers intimen Rückert-Liedern zu hören.

Samstag, 16. Juni 2018, 15.30 Uhr
Sonntag, 17. Juni 2018, 11.00 Uhr

Teodor Currentzis © Dmitrii Dubinsky (Ausschnitt)

MusicAeterna / Currentzis «Mahler: Symphonie Nr. 4»

Dass Currentzis und sein Orchester MusicAeterna dazu berufen sind, die Überzeichnungen und Brüche, das Verstörende, ja Bestürzende der Musik Mahlers in all ihrer Drastik erlebbar zu machen, haben sie bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Diese Aspekte Mahlers aber davor zu bewahren, in Vergessenheit zu geraten, ist gerade heute, da er endlich kanonisiert ist, das Gebot der Stunde.

Donnerstag, 28. Juni 2018, 19.30 Uhr

Vojtěch Dyk © Jan Malir (Ausschnitt)

ORF Radio-Symphonieorchester Wien / Davies «Bernstein: Mass»

«Mass», das im Auftrag von Jackie Kennedy für die Eröffnung des Kennedy Center in Washington im Jahr 1971 entstandene Hauptwerk Leonard Bernsteins, erlebte schon 1973 im Wiener Konzerthaus die europäische Erstaufführung. Anlässlich des Bernstein-Jahrs 2018 steht das nur selten gespielte Werk mit Vojtěch Dyk in der Rolle des Zelebranten, mehreren Wiener Chören und dem RSO Wien unter der Leitung seines früheren Chefdirigenten Dennis Russel Davies erneut auf dem Programm.

Sonntag, 28. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Patricia Kopatchinskaja © Julia Wesely

Il Giardino Armonico / Kopatchinskaja / Antonini

Der Titel ist Programm: «L’Âme ouverte» heißt ein kurzes Solostück von Scelsi, und ihren offenen Geist stellt auch Patricia Kopatchinskaja bei ihrem Vivaldi-Projekt unter Beweis. Gemeinsam mit dem Originalklang-Ensemble Il Giardino Armonico konfrontiert sie fünf Concerti von Vivaldi, auf dessen Musik die Formation ganz besonders spezialisiert ist, mit ebenso vielen neuen Werken zeitgenössischer italienischer Komponisten – ein Abend ganz im Zeichen der Italianità.

Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr

Herbert Pixner Project © photowerkspeyer (Ausschnitt)

Herbert Pixner Projekt «Electrifying Tour 2018»

Das Herbert Pixner Projekt ist die Hauptband des vor allem mit der Diatonischen Harmonika bekannt gewordenen Südtiroler Multiinstrumentalisten Herbert Pixner. Zusammen mit seiner Schwester Heidi Pixner, Werner Unterlercher und Manuel Randi verbindet er volksmusikalische Klänge mit Rock, Jazz, Blues, Tango, Flamenco und anderen Spielarten.

Samstag, 17. November 2018, 19.30 Uhr

Red Baraat

Stellen Sie sich die Musik einer indischen Hochzeit, einer wuchtigen Brass-Band, coolen New Orleans Jazz und Sounds aus New Yorker Clubs gleichzeitig vor. Das können Sie nicht? Dann hören Sie sich einfach an, was herauskommt, wenn die energiegeladene und mitreißende Formation Red Baraat spielt.

Donnerstag, 24. Mai 2018, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern