1
MittwochMI 1 November 2017

nächste Veranstaltungen

Narek Hakhnazaryan, Emmanuel Tjeknavorian, Ziyu He © Julia Wesely

Great Talent: Tjeknavorian / He / Hakhnazaryan

«Enorme Glücksgefühle» empfindet der junge Geiger Emmanuel Tjeknavorian beim Kammermusikspielen – kein Wunder, hat er doch in Gerhard Schulz, dem ehemaligen Mitglied des Alban Berg Quartetts, einen Lehrer, der die höchsten Sphären des Kammermusikuniversums kennt wie kaum ein Zweiter. Enorme Glücksgefühle könnten sich auch beim Publikum einstellen, wenn am 20. Oktober der neue Zyklus «Great Talent» startet. Drei der insgesamt fünf im Zyklus vertretenen jungen MusikerInnen, jeder für sich ein genialer Solist, spielen zum Auftakt gemeinsam Kammermusik.

Freitag, 20. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Harri Stojka © Gabriele Roithner

Harri Stojka's Birthday Night

«Ängste schließen Türen. Die Freiheit öffnet sie.» Was dieses Zitat von Papst Franziskus mit der Musik des Gitarren-Virtuosen Harri Stojka zu tun hat, ist fast so schnell erklärt, wie die unfassbar präzisen Finger des Künstlers durch Soli fliegen, die augenblicklich ihren Weg mitten ins Herz des Publikums finden: Stojkas Religion ist die Musik. Und er hat keine Angst vor Neuem. Er nimmt sich die Freiheit, unbekannte Türen zu öffnen und Grenzen aufzulösen, weil «Musik keine Endlichkeiten kennt».

Samstag, 28. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Philippe Jordan © Johannes Ifkovits

Wiener Symphoniker / Jordan «Weihnachtsoratorium»

Wer erinnert sich nicht an die Kindheit, die Zeit, in der man dem 24. Dezember ungeduldig entgegenfieberte? Nostalgie pur, die uns in Anbetracht des jährlich wiederkehrenden und so ungeliebten Weihnachtsstresses als Erwachsene das Herz wärmt. Wie gut, dass die Wiener Symphoniker, die Wiener Singakademie sowie hervorragende Solistinnen und Solisten mit Bachs barock-festlicher Klangpracht einen willkommenen Moment der inneren Ruhe und Beschaulichkeit abseits des hektischen Treibens bieten.

Dienstag, 19. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Donnerstag, 21. Dezember 2017, 19.30 Uhr
Freitag, 22. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Roman Rindberger / Mnozil Brass © Daniela Matejschek

«Cirque»

Wer die Konzerte des Ensembles Mnozil Brass kennt, weiß um die überbordende Spielfreude der siebenköpfigen Brassband. Im Februar gastieren sie mit ihrem neuen Programm «Cirque» wiederum im Wiener Konzerthaus, um das Publikum mit «angewandter Blechmusik für alle Lebenslagen» für sich einzunehmen: eine kräftige Prise Humor ist garantiert!

Montag, 12. Februar 2018, 19.30 Uhr

Lionel Loueke und Kevin Hays © Jordan Kleinman

Kevin Hays & Lionel Loueke

Eine Art überirdische Entspanntheit geht von den Stücken aus, die der aus Benin stammende Gitarrist und Sänger Lionel Loueke und der amerikanische Pianist Kevin Hays zusammen aufgenommen haben. «Hope» lautet der Titel des gemütsaufhellenden Opus von Hays und Loueke, dessen Melodien von zeitloser Schönheit sind.

Dienstag, 20. März 2018, 19.30 Uhr

Brad Mehldau Trio © Michael Wilson

Brad Mehldau Trio

Trotz zahlreicher Solo- und Nebenprojekte, die in Fusion, Klassik und Pop hineinreichen, ist sein langjähriges Trio mit Larry Grenadier und Jeff Ballard immer noch das künstlerische Zentrum von Brad Mehldau. Wie kein anderer schafft er es, im Trioformat komplexe Musik sinnlich klingen zu lassen. Das Brad Mehldau Trio versteht es, die Stille als konstitutives Element zu nutzen. Die Pausen im narrativen Fluss sind beinah wichtiger als die gesetzten Noten. «Ich mag ihn, weil er aus dem Nichts kommt und Stücke in eine neue Dimension führen kann», sagte Saxophonlegende Wayne Shorter einst über Brad Mehldau. Das gilt immer noch.

Freitag, 18. Mai 2018, 19.30 Uhr

Catastrophe & Cure

Seit der Veröffentlichung ihres Debüts «Like Crazy Doves» sind die sechs Mitglieder von Catastrophe & Cure eine Fixgröße der heimischen Indie-Szene. Mit ihrem zweiten Album «Undeniable/Irresistible» haben die Musiker neue Wege eingeschlagen und ihren Indie-Sound für elektronische Einflüsse geöffnet. Bei ihrem Debüt im Wiener Konzerthaus präsentiert die 2009 in Steyr gegründete Indie-Rock-Band ihr vielschichtiges Songwriting und ihre unverwechselbare Klangästhetik.

Dienstag, 21. November 2017, 20.00 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern