Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 September 2018
2
Sonntag SO 2 September 2018
17
Montag MO 17 September 2018
22
Samstag SA 22 September 2018
23
Sonntag SO 23 September 2018
26
Mittwoch MI 26 September 2018
sortiert nach Genres

Artemis Quartett © Nikolaj Lund

Artemis Quartett

Béla Bartók bewies gekonnt, dass die Kammermusik auch im 20. Jahrhundert noch neue Wege beschreiten konnte: Sein vor 90 Jahren entstandenes 4. Streichquartett zählt nicht zuletzt dank der Verwendung neuer Klangeffekte zu den kompositorischen Gipfelpunkten seines Schaffens. Das Artemis Quartett hat das Werk schon seit Jahrzehnten im Repertoire und kombiniert es mit Haydns fulminant galoppierendem «Reiterquartett».

Sonntag, 30. September 2018, 19.30 Uhr
Montag, 01. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Willi Resetarits © www.lukasbeck.com (Ausschnitt)

Willi Resetarits & Neue Wiener Concert Schrammeln

Der Blues und Wien treffen einander: Willi Resetarits, die Neuen Wiener Concert Schrammeln und Gäste schwelgen in einem «urgemütlichen» Lebensgefühl und einem Hauch augenzwinkernder Larmoyanz. «Ka Tanz z’wenig» eben!

Samstag, 08. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Carminho © Leo Aversa (Ausschnitt)

Carminho

Carminho erreicht mit ihrer immensen Ausdruckskraft und Energie ein Maximum an Sinnlichkeit, verführt mit weichen Konsonanten und dunklen Vokalen. Die Fadista beherrscht die sehnsüchtigen Töne, das Pathos, ebenso wie die swingenden Lieder. Dass sie international erfolgreich ist, hat einen einfachen Grund: Die Sängerin beweist, dass die schmerzliche Sehnsucht keine national-portugiesische Angelegenheit ist, sondern dass sich die portugiesische Sprache einfach bestens dafür eignet, diesen Schmerz auszudrücken.

Mittwoch, 20. März 2019, 19.30 Uhr

Brussels Jazz Orchestra © Marco Mertens

Brussels Jazz Orchestra

Das Prädikat «oscarreif» ist im Hinblick auf das Brussels Jazz Orchestra nicht nur im übertragenen Sinn, sondern wortwörtlich zu verstehen. Nun begibt sich das Brussels Jazz Orchestra zurück zu den Anfängen des bewegten Bildes und haucht mit seiner Live-Darbietung zwei US-amerikanischen Stummfilm-Klassikern aus dem Jahr 1920 mit seinen jazzigen Klängen neues Leben ein: «An Eastern Westerner» mit dem großen Harold Lloyd in der Hauptrolle und «Pollyanna», die Verfilmung des amerikanischen Kinderbuchklassikers, gespielt von Mary Pickford.

Sonntag, 24. März 2019, 19.30 Uhr

Die Knödel © A. Linke (Ausschnitt)

Die Knödel

Was mit vier Alben innerhalb von zwei Jahren begann, findet nach 17 Jahren seine lang ersehnte Fortsetzung. Die Knödel sind wieder zurück! Mit neuer Filmmusik («Das Wunder von Wörgl») und mit neuem Studioalbum. Längst legendär sind ihre ersten Alben «Verkochte Tiroler» und «Die Noodle» (beide 1993), die nichts an Frische eingebüßt haben. Was Die Knödel aus dieser Zeit mitgenommen haben, sind der avantgardistische Humor, die Spielfreude, alte Hits im neuen Gewand und der Knödelgeist – kurzum: ein urtümlich tirolerisches Instrumentarium für eine erfrischend freche Musikwelt.

Montag, 17. Juni 2019, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern