15
Montag MO 15 Juli 2019
17
Mittwoch MI 17 Juli 2019
18
Donnerstag DO 18 Juli 2019
20
Samstag SA 20 Juli 2019
21
Sonntag SO 21 Juli 2019
22
Montag MO 22 Juli 2019
24
Mittwoch MI 24 Juli 2019
25
Donnerstag DO 25 Juli 2019
27
Samstag SA 27 Juli 2019
29
Montag MO 29 Juli 2019
31
Mittwoch MI 31 Juli 2019
Programm & Karten – Höhepunkte – Jazz
6
SonntagSO 6 Oktober 2019
29
DienstagDI 29 Oktober 2019
30
MittwochMI 30 Oktober 2019
13
MittwochMI 13 November 2019
17
SonntagSO 17 November 2019
26
DienstagDI 26 November 2019

Jan Garbarek © Rolf M. Aagaard

Jan Garbarek Group feat. Trilok Gurtu

Ein Jubiläum begeht heuer das 1969 gegründete Label ECM, das mit unzähligen wegweisenden Aufnahmen in seiner Bedeutung kaum zu überschätzen ist. Eine der großen Stimmen des europäischen Jazz, der norwegische Saxophonist Jan Garbarek, gehört nicht nur zu den frühen Protagonisten der Labels, sondern blickt auch auf eine lang anhaltende Verbundenheit mit der Plattenfirma zurück.

Dienstag, 29. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Hiromi © Muga Miyahara (Ausschnitt)

Hiromi

Der japanischen Jazzpianistin Hiromi verleiht das Klavier hingegen Flügel. Mit sechs Jahren begann sie, ersten – klassischen – Unterricht zu nehmen, mit 14 trat sie bereits mit dem Tschechischen Philharmonischen Orchester auf. Im Alter von 17 beeindruckte sie Chick Corea bei einer zufälligen Begegnung derart, dass dieser sie einlud, am nächsten Tag mit ihr gemeinsam aufzutreten. Während ihres Studiums in Berklee wurde Ahmad Jamal ihr Mentor. Stilistisch kennt das außergewöhnliche Talent keine Grenzen, sie nimmt Anleihen bei Klassik, Rock und Avantgarde.

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Thomas Quasthoff © Gregor Hohenberg

Thomas Quasthoff & Friends

Vor 25 Jahren hat Thomas Quasthoff hier mit Klassik debütiert, seit zehn Jahren macht er mit Jazzgesang in feinsten Schattierungen von verinnerlichten Tönen bis kraftvollen Statements Furore. So wird Thomas Quasthoff auch diesmal wieder einen unterhaltsamen wie besinnlichen Abend gestalten – und zeigen, wie viel Tiefe an Ausdruck und Aussage in diesen so leicht ins Ohr gehenden Songs stecken kann.

Sonntag, 17. November 2019, 19.30 Uhr