Programm & Karten – Höhepunkte – Modern
9
MontagMO 9 Oktober 2017
25
MittwochMI 25 Oktober 2017
30
MontagMO 30 Oktober 2017
31
DienstagDI 31 Oktober 2017
2
DonnerstagDO 2 November 2017
4
SamstagSA 4 November 2017
5
SonntagSO 5 November 2017
13
MontagMO 13 November 2017
15
MittwochMI 15 November 2017
16
DonnerstagDO 16 November 2017
22
MittwochMI 22 November 2017
27
MontagMO 27 November 2017
28
DienstagDI 28 November 2017

© Archiv Wien Modern

Wien Modern: PHACE | Eis

Musik für extreme Wetterlagen: Eine immersive Erfahrung wollte Tristan Murail mit seinem «Buch der Blitze» schaffen – die Spannung zwischen instrumentalen und elektronischen Klangflächen wird auch ohne Video spürbar. Gerhard E. Winkler remixt für seinen zornigen Abgesang auf die Polkappen florentinische Tänze des Trecento. Christof Dienz lädt auf den Spuren von Christoph Ransmayrs Roman «Der fliegende Berg» auf 6.840 Meter über dem Meeresspiegel.

Mittwoch, 15. November 2017, 19.30 Uhr

© Voyagerix / Adobe (Ausschnitt)

Wien Modern: Webern Kammerphilharmonie / Pironkoff «Les Espaces Acoustiques»

«Nur wenige Komponisten können von sich behaupten, eine ganze Stilrichtung erfunden zu haben. Debussy ist einer von ihnen, Webern ein anderer, Gérard Grisey – der 2016 seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte – ein dritter. Grisey war Schöpfer der Spektralmusik (ein Name, den andere erfunden haben), die in Paris in den 1970ern entstand und die die Harmonik in die post-tonale Musik auf völlig neue Weise wieder eingefügt hat.» (Liam Cagney / Gramophone).

Donnerstag, 16. November 2017, 19.30 Uhr

Hannes Kerschbaumer © rol.art-images (Ausschnitt)

Wien Modern: Klangforum Wien / Wiegers

Der 1981 in Brixen/Südtirol geborene, in Innsbruck lebende Hannes Kerschbaumer ist Erste Bank Preisträger 2017. Zu seinen Lehrern zählen Gerd Kühr, Pierluigi Billone, Georg Friedrich Haas und Beat Furrer. Kerschbaumer schafft Klangvorstellungen mit einer nahezu haptischen Anmutung – Musik, die man fast mit Händen greifen kann. Zwei seiner insgesamt vier heuer im Festival zu hörenden Werke stehen auf dem Programm des Preisträgerkonzerts – an der Seite von Griseys großartigen «Vier Liedern, um die Schwelle zu überschreiten».

Mittwoch, 22. November 2017, 19.30 Uhr

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 26. Juni bis inklusive 27. August 2017:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern