Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
7
Donnerstag DO 7 März 2024
23
Samstag SA 23 März 2024
24
Sonntag SO 24 März 2024
6
Donnerstag DO 6 April 2023
7
Freitag FR 7 April 2023
8
Samstag SA 8 April 2023
9
Sonntag SO 9 April 2023

Philharmonix © Lukas Beck

Philharmonix

»Space«

Mittwoch 12 April 2023
19:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Philharmonix

Noah Bendix-Balgley, Violine

Sebastian Gürtler, Violine

Thilo Fechner, Viola

Stephan Koncz, Violoncello

Ödön Rácz, Kontrabass

Daniel Ottensamer, Klarinette

Christoph Traxler, Klavier, Orgel

Programm

»Space«

Stephan Koncz

Space Odyssey

Star Trek-Csardas

Gustav Holst

Mercury, the winged messenger. Vivace (Die Planeten. Suite für großes Orchester op. 32) (Bearbeitung: Taka Sakuma) (1914–1918)

Freddie Mercury

Bohemian Rhapsody (Bearbeitung: Sebastian Gürtler) (1975)

Sebastian Gürtler

Judz tautiietis

John Williams

Thema (Aus dem Film »Jurassic Park«, Regie: Steven Spielberg, USA 1993) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1993)

Erik Satie

Première Gnossienne (Bearbeitung: Sebastian Gürtler) (1890)

***

Alan Silvestri

Suite (Aus dem Film »Back to the future«, Regie: Robert Zemeckis, USA 1985) ( Bearbeitung: Takahiro Sakuma) (1985)

Sebastian Gürtler

Tumsa nakte

Noah Bendix-Balgley

Fiddler's dance

Johann Sebastian Bach

Ich ruf' zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639 (Orgel-Büchlein) (Bearbeitung: Stephan Koncz) (1713–1717 ca.)

Sebastian Gürtler

Der Herrgott und die Geig'n

Stephan Koncz

Witch hunt

John Williams

Suite (Aus dem Film »E. T. the extra-terrestrial«, Regie: Steven Spielberg, USA 1982) (Beabeitung: Takahiro Sakuma ) (1982)

-----------------------------------------

Zugabe:

José Feliciano

Feliz Navidad. Weihnachtslied (Bearbeitung: Sebastian Gürtler) (1970)

Christina Macpherson

Waltzing Matilda (Bearbeitung: Stephan Koncz)

Zyklus Philharmonix

Links https://www.philharmonix.cc

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Open-minded Space

Begeisterte und begeisternde Leidenschaft ist der Grund, warum Mitglieder der Wiener und der Berliner Philharmoniker die Philharmonix gegründet haben: Sie spielen alles, worauf sie schon immer Lust hatten. Was sie verbindet, ist die reine Freude an der klassischen Musik. Aber ihr Programm reicht weit darüber hinaus. In ihren brillanten Neufassungen bearbeiten sie auch Jazz und Latin, jüdische Volksmusik, Hollywood-Melodien und Pop. Sie gewinnen allen Kompositionen noch nie gehörte, originelle Seiten ab – und fügen gekonnt zusammen, was sonst nicht zusammengehört. Ob die Philharmonix nun Popsong oder Wienerlied bearbeiten, Prokofjew oder Tschaikowsky, Gershwin oder Piazzolla: Kurzweiliger, unterhaltsamer und cleverer kann Klassik nicht sein. Ihre Musik ist geprägt von der Klangästhetik und Tradition der Spitzenorchester, für die sie sonst tätig sind: Thilo Fechner (Viola), Daniel Ottensamer (Klarinette) und Ödön Rácz (Kontrabass) spielen bei den Wiener Philharmonikern, Stephan Koncz (Violoncello) und Noah Bendix-Balgley (Violine) bei den Berliner Philharmonikern. Dazu kommen die hervorragenden Solisten Christoph Traxler (Klavier) und Sebastian Gürtler (Violine), der die meisten Neubearbeitungen schreibt.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern