15
Montag MO 15 Juli 2019
17
Mittwoch MI 17 Juli 2019
18
Donnerstag DO 18 Juli 2019
20
Samstag SA 20 Juli 2019
21
Sonntag SO 21 Juli 2019
22
Montag MO 22 Juli 2019
24
Mittwoch MI 24 Juli 2019
25
Donnerstag DO 25 Juli 2019
27
Samstag SA 27 Juli 2019
29
Montag MO 29 Juli 2019
31
Mittwoch MI 31 Juli 2019

Kit Armstrong © Neda Navaee

Swedish Chamber Orchestra / Armstrong / Dausgaard

Freitag 22 März 2019
19:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Swedish Chamber Orchestra

Kit Armstrong, Klavier

Thomas Dausgaard, Dirigent

Programm

Maurice Ravel

Le tombeau de Couperin (Fassung für Orchester) (1914–1917/1919)

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Klavier und Orchester Es-Dur K 449 (1784)

-----------------------------------------

Zugabe:

François Couperin

Le Dodo ou l'Amour au berceau (Pièces de Clavecin Troisième Livre, 15e Ordre) (1722))

***

Richard Strauss

Suite (Der Bürger als Edelmann op. 60/III) (1918)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johannes Brahms

Ungarischer Tanz Nr. 13 D-Dur (Bearbeitung für Orchester: Thomas Dausgaard) (1880)

Jean Sibelius

Streichquartett »Andante festivo« (Bearbeitung) (1922)

Zyklus Symphonie Classique A

Links http://www.kitarmstrong.com
http://thomasdausgaard.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Fein nuancierte Klangwelt

»In erster Linie bin ich Musiker und in zweiter Linie Pianist – davon war ich schon immer überzeugt«, lautet die Maxime von Kit Armstrong. Und trifft genau ins Schwarze seiner Überzeugungen: 1992 in Amerika geboren, wurde er früh mit dem verheißungsvollen Titel »Wunderkind« gekrönt. Mit fünf Jahren begann er zu komponieren, dann Klavier zu spielen und bald zeigte sich die außergewöhnliche Begabung des jungen Musikers, die ihn auf die Bühnen der renommiertesten Konzerthäuser führte. Umso bemerkenswerter war jedoch, dass sich der junge Künstler selbst von derlei Zuschreibungen unbeeindruckt zeigte, etwa auch, als er von seinem Mentor Alfred Brendel als »Jahrhundertkünstler« bezeichnet wurde. Dass dies aber keineswegs leichthin gesagt wurde, wissen all jene, die die fein nuancierte Klangwelt Mozarts, interpretiert durch Kit Armstrong, kennen: Hier paart sich spielerische Lust mit glasklarer technischer Perfektion. Mit dem Swedish Chamber Orchestra unter Chefdirigent Thomas Dausgaard hat er hierfür den perfekten Partner an seiner Seite.