Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 August 2020
2
Sonntag SO 2 August 2020
3
Montag MO 3 August 2020
4
Dienstag DI 4 August 2020
5
Mittwoch MI 5 August 2020
6
Donnerstag DO 6 August 2020
7
Freitag FR 7 August 2020
8
Samstag SA 8 August 2020
9
Sonntag SO 9 August 2020
10
Montag MO 10 August 2020
11
Dienstag DI 11 August 2020
12
Mittwoch MI 12 August 2020
13
Donnerstag DO 13 August 2020
14
Freitag FR 14 August 2020
15
Samstag SA 15 August 2020
16
Sonntag SO 16 August 2020
11
Montag MO 11 März 2019
12
Dienstag DI 12 März 2019
13
Mittwoch MI 13 März 2019
14
Donnerstag DO 14 März 2019
16
Samstag SA 16 März 2019
Blick Bassy

Blick Bassy © Justice Mukheli (Ausschnitt)

Aline Frazão

Aline Frazão © Fradique

Blick Bassy & Band / Aline Frazão & Band

Mittwoch 13 März 2019
19:30 – ca. 22:00 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Blick Bassy, Gesang, Gitarre

Clément Petit, Violoncello, Backing Vocals

Johan Blanc, Posaune, Keyboard, Backing Vocals

Arno de Casanove, Trompete, Keyboard, Backing vocals

Aline Frazão, Gesang, Gitarre

Jéssica Pina, Trompete

Mayo, Bass

Ivan Campillo, Percussion

Programm

Blick Bassy

Intro

Ndgel

Ngwa

Ngi Yi

Mpodol

Kunde

Woni

Lipem

Ndje yem

Tell me

Bes na we

Maqui

Sango ngando

Poche

Nla

***

Aline Frazão

Kapiapia

Chamado por morfeu

Crónica de um (des)encontro

Cacimbo

O som do jacarandá

Poema em sol poente

Danilo Lopes da Silva

Peit ta segura

João Pires, Aline Frazão

Um corpo sobre o mapa

Aline Frazão

Areal de cabo ledo

Tanto

Manazinha

Sumaúma

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische
Medienpartner Der Standard und Ö1 Club

Zyklus world unplugged

Links http://www.blickbassy.com
http://www.alinefrazao.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Blick Bassy & Aline Frazão

Der kamerunische Sänger und Gitarrist Blick Bassy verwebt den Blues mit traditioneller Musik seiner Heimat und kreiert eklektische Songs in ungewöhnlichem Bandsetting. So entstehen unwiderstehliche Grooves, aber auch ein in sich gekehrtes, kontemplatives Klangspektrum mit poetischen Texten. Auf die Suche nach Unentdecktem begibt sich auch die angolanische Singer-Songwriterin Aline Frazão auf ihrem Album »Dentro da Chuva (Inside The Rain)«, das sie in Rio de Janeiro aufnahm. Sie erzählt ihre Geschichten mit minimalistischen Mitteln, was sie in einer Welt voll Lärm für notwendig hält: »Because music and silence are two sides of the same moon.«