13
Donnerstag DO 13 Juni 2024
21
Freitag FR 21 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024
9
Donnerstag DO 9 Mai 2024
18
Samstag SA 18 Mai 2024

Grigory Sokolov © Oscar Tursunov

Klavierabend Grigory Sokolov

Mittwoch 22 Mai 2024
19:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Grigory Sokolov, Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach

Duetto Nr. 1 e-moll BWV 802 (Clavier-Übung III) (1739))

Duetto Nr. 2 F-Dur BWV 803 (Clavier-Übung III) (1739))

Duetto Nr. 3 G-Dur BWV 804 (Clavier-Übung III) (1739))

Duetto Nr. 4 a-moll BWV 805 (Clavier-Übung III) (1739))

Partita Nr. 2 c-moll BWV 826 (1726–1731)

***

Frédéric Chopin

Vier Mazurken op. 30 (1836–1837)

Mazurka G-Dur op. 50/1 (1842)

Mazurka As-Dur op. 50/2 (1842)

Mazurka cis-moll op. 50/3 (1842)

Robert Schumann

Waldszenen op. 82 (1848–1849)

-----------------------------------------

Zugabe:

Alexander Skrjabin

Prélude e-moll op. 11/4 (24 Préludes) (1888–1896)

Frédéric Chopin

Mazurka cis-moll op. 63/3 (1846)

Étude f-moll op. 25/2 (1836)

Henry Purcell

Chaconne g-moll (1680 ca.)

Frédéric Chopin

Mazurka F-Dur op. 68/3 (1829)

Johann Sebastian Bach

Ich ruf' zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639 (Orgel-Büchlein) (1713–1717 ca.)

Zyklus Klavier im Großen Saal

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Exquisite »Clavier-Übung«: Barocke Tastenkunst trifft auf die Romantik

Grigory Sokolov ist ein Solitär: Seit Jahren konzertiert der 1950 im damaligen Leningrad geborene Pianist mit der kometengleichen Karriere, die beim Tschaikowsky-Wettbewerb ihren Anfang nahm, ausschließlich solistisch. Über seine Recital-Programme denkt der Pianist, der nur wenige Interviews gibt, intensiv nach und gibt sie erst spät bekannt. Seine Fangemeinde fiebert monatelang den Recitals entgegen, deren Spektrum von Kompositionen Johann Sebastian Bachs über Beethovens Klaviersonaten und Schumanns Piecen bis in das 20. Jahrhundert reichen kann. Für das kommende Recital ist der Schleier bereits gelüftet: Grandseigneur Sokolov stellt barocker Tastenkunst aus Bachs mehrteiliger »Clavier-Übung« Schmuckstücke aus den romantischen Salons gegenüber. In der zweiten Hälfte erwarten das Publikum eine Auswahl von Chopins Mazurken und Schumanns »Waldszenen« op. 82.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern