1
Montag MO 1 August 2022
2
Dienstag DI 2 August 2022
3
Mittwoch MI 3 August 2022
4
Donnerstag DO 4 August 2022
5
Freitag FR 5 August 2022
6
Samstag SA 6 August 2022
7
Sonntag SO 7 August 2022
8
Montag MO 8 August 2022
9
Dienstag DI 9 August 2022
10
Mittwoch MI 10 August 2022
11
Donnerstag DO 11 August 2022
12
Freitag FR 12 August 2022
13
Samstag SA 13 August 2022
14
Sonntag SO 14 August 2022
15
Montag MO 15 August 2022
16
Dienstag DI 16 August 2022
17
Mittwoch MI 17 August 2022
18
Donnerstag DO 18 August 2022
19
Freitag FR 19 August 2022
20
Samstag SA 20 August 2022
21
Sonntag SO 21 August 2022
22
Montag MO 22 August 2022
23
Dienstag DI 23 August 2022
25
Donnerstag DO 25 August 2022
26
Freitag FR 26 August 2022
27
Samstag SA 27 August 2022
28
Sonntag SO 28 August 2022
29
Montag MO 29 August 2022
30
Dienstag DI 30 August 2022
31
Mittwoch MI 31 August 2022
4
Montag MO 4 Oktober 2021
14
Donnerstag DO 14 Oktober 2021
26
Dienstag DI 26 Oktober 2021
27
Mittwoch MI 27 Oktober 2021

Teodor Currentzis © Nadia Rosenbaum

musicAeterna Orchestra / Currentzis

»Mahler: Symphonie Nr. 5«

Montag 11 Oktober 2021
19:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

musicAeterna Orchestra

Teodor Currentzis, Dirigent

Programm

Alexey Retinsky

Anapher (2021)

***

Gustav Mahler

Symphonie Nr. 5 (1901–1902)

Zyklus Orchester international

Links http://www.teodor-currentzis.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Der Zukunft verpflichtet

Mahler und Currentzis – das bedeutete im Wiener Konzerthaus zuletzt die Verbannung des Lauen zugunsten der Extreme, penibel und zugleich voll Feuer realisiert. In seiner Fünften, geschrieben am Beginn des 20. Jahrhunderts, verzichtete Mahler erstmals wieder auf das gesungene Wort in seinem symphonischen Kosmos: Seine gewachsene kompositorische Souveränität befähigte ihn nun, alles Nötige rein musikalisch auszusagen. Das klassische viersätzige Schema leugnet er zugunsten des Inhalts dennoch. Fünf Sätze in drei Abteilungen, symmetrisch und doch ungleich um ein zentrales Scherzo aufgebaut, das zum heiter durchwirkten Pandämonium des Weltgeschehens wird. Das Finale schließlich wirkt wie eine Beschwörung einer neuen, besseren Zukunft.

Der Zukunft verpflichtet sei auch das Schaffen von Alexey Retinsky, ist Teodor Currentzis überzeugt: Der Dirigent findet ihn schlichtweg »faszinierend«, den 1986 auf der Halbinsel Krim geborenen Komponisten und früheren Schüler von Beat Furrer, der seit langem in Wien lebt und international Erfolge feiert – weil er »eine völlig neue Art von Musik« schreibe

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern