Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Beatrice Rana © Parlophone Records Ltd

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks / Rana / Nézet-Seguin

Sonntag 8 Mai 2022
19:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Beatrice Rana, Klavier

Yannick Nézet-Séguin, Dirigent

Programm

Hans Abrahamsen

Vers le silence (2022) (EA)
Kompositionsauftrag von Cleveland Orchestra, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, NTR ZaterdagMatinee und Royal Danish Orchestra

***

Clara Schumann

Konzert für Klavier und Orchester a-moll op. 7 (1835/1836)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johannes Brahms

Walzer As-Dur op. 39/15 (1865)

Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90 (1883)

Anmerkung

Aus dispositorischen Gründen kommt es zu einer teilweisen Programmänderung, außerdem freuen wir uns über die Mitwirkung von Beatrice Rana an diesem Abend. Anstelle von Bruckners Dritter wird die dritte Symphonie von Johannes Brahms erklingen, zusätzlich kommt Clara Schumanns Klavierkonzert zur Aufführung.

Zyklus Diners Club

Links http://www.yannicknezetseguin.com
https://www.br-so.de

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Transzendente Klangschönheit

Schon bald nach seiner Gründung 1949 durch Eugen Jochum entwickelte sich das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zu einem international hochgeschätzten Klangkörper. Es lag unter den besten zehn Orchestern weltweit beim Ranking der britischen Fachzeitschrift Gramophone. Nun gastiert es mit Yannick Nézet-Séguin am Pult und nimmt sich die dritte Symphonie von Johannes Brahms vor, die vor Clara Schumanns geistigem Auge »Rinnen der Bächlein, Spielen der Käfer und Mücken« erstehen ließ. 

Clara Schumann kommt als Komponistin selbst zu Wort in diesem Konzert – den Solopart ihres Klavierkonzerts interpretiert eine der profiliertesten Pianistinnen der jüngeren Generation. Beatrice Rana, 1993 in Lecce geboren, wird für ihre »souveräne, angeborene Musikalität« (The Los Angeles Times) und »orphische Verführungskraft und transzendente Leichtigkeit im Anschlag« (The Times) weltweit gefeiert.

Freuen darf man sich auch auf die Erstaufführung von »Vers le silence«. Das neue Werk stammt vom dänischen Komponisten und Musikpädagogen Hans Abrahamsen, der in Skandinavien eine Instanz der zeitgenössischen Musikszene ist. Seine Musik erinnert in ihrer eingängigen Struktur an seinen estnischen Kollegen Arvo Pärt und besticht durch pure Klangschönheit.


TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern