Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
4
Samstag SA 4 April 2020
6
Montag MO 6 April 2020
8
Mittwoch MI 8 April 2020
9
Donnerstag DO 9 April 2020
10
Freitag FR 10 April 2020
12
Sonntag SO 12 April 2020
13
Montag MO 13 April 2020
22
Mittwoch MI 22 April 2020
19
Donnerstag DO 19 März 2020
Kent Nagano

Kent Nagano © Felix Broede (Ausschnitt)

Gil Shaham

Gil Shaham © Luke Ratray (Ausschnitt)

Wiener Symphoniker / Shaham / Nagano ABGESAGT

Sonntag 15 März 2020
11:00 – ca. 13:00 Uhr
Großer Saal

Informationen zum Status der Veranstaltung siehe »Anmerkungen« weiter unten (nach den Programminformationen).

Interpreten

Wiener Symphoniker

Gil Shaham, Violine

Barbara Rett, Präsentation
Barbara Rett spricht einleitende Worte

Kent Nagano, Dirigent

Programm

Jörg Widmann

Con brio. Konzertouverture für Orchester (2008)

Béla Bartók

Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta Sz 106 (1936)

***

Johannes Brahms

Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 (1877–1878)
Kadenz: Joseph Joachim

Anmerkung

Veranstaltung ersatzlos abgesagt!
Leider konnte für die aufgrund des Erlasses der österreichischen Bundesregierung abgesagte Veranstaltung kein Ersatztermin realisiert werden. Sollten Sie Karten für diese Veranstaltung gekauft haben, so erhalten Sie von uns in Kürze eine schriftliche Mitteilung über die weitere Vorgehensweise. Wir bitten Sie, von Anrufen im Ticket- & Service-Center Abstand zu nehmen, und danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Zyklus Vorhören!
Matineen der Wiener Symphoniker

Links http://www.wienersymphoniker.at
http://www.kentnagano.com
http://gilshaham.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Wiener Symphoniker / Shaham / Nagano

Vom »Time«-Magazin wurde er als der »hervorragendste amerikanische Geiger seiner Generation« gepriesen: Bei uns bringt Gil Shaham das einzige Violinkonzert von Johannes Brahms zu Gehör – ein Werk, das in der Musikgeschichte durchaus umstritten war und anfangs als unspielbar galt. Heute zählt es zu den populärsten Konzerten seiner Gattung. Die technisch höchst anspruchsvollen Passagen meistert Gil Shaham mit Leichtigkeit. Bekannt ist die Vielfalt seines Ausdrucks, die der Virtuose gerade bei diesem Violinkonzert darbieten kann: vom lyrischen Spiel bis hin zum feurigen Finale. Darüber hinaus sind in dieser Matinee unter dem Dirigat von Kent Nagano Werke von Béla Bartók und Jörg Widmann zu erleben.