10
Freitag FR 10 Juli 2020
11
Samstag SA 11 Juli 2020
12
Sonntag SO 12 Juli 2020
13
Montag MO 13 Juli 2020
14
Dienstag DI 14 Juli 2020
15
Mittwoch MI 15 Juli 2020
17
Freitag FR 17 Juli 2020
18
Samstag SA 18 Juli 2020
20
Montag MO 20 Juli 2020
21
Dienstag DI 21 Juli 2020
22
Mittwoch MI 22 Juli 2020
23
Donnerstag DO 23 Juli 2020
25
Samstag SA 25 Juli 2020
26
Sonntag SO 26 Juli 2020
27
Montag MO 27 Juli 2020
28
Dienstag DI 28 Juli 2020
29
Mittwoch MI 29 Juli 2020
30
Donnerstag DO 30 Juli 2020
31
Freitag FR 31 Juli 2020
Programm & Karten – Abonnements & Packages

In diesem Filter können Sie Abonnements nach Genres auswählen.
Angezeigt werden

 

© Wiener Konzerthaus

Abonnements 2020/21

Die Saison 2020/21 beginnt und endet mit einem Jahrhundertwerk: Beethovens »Missa solemnis« eröffnet am 15. September 2020 die 108. Saison der Wiener Konzerthausgesellschaft, Luigi Nonos »Prometeo« beschließt sie am 29. Juni 2021. Dazwischen können Sie aus 64 Abonnements und rund 600 Veranstaltungen wählen und viele Stunden Kammermusik, Orchester-, Jazz-, World-, Popkonzerte, musikvermittelnde Aktivitäten, Stummfilme mit Livemusik oder Literaturveranstaltungen genießen. Im Fokus unserer Porträtreihen stehen die Geigerin Janine Jansen, der Pianist und Komponist Brad Mehldau, der Flötist Emmanuel Pahud sowie der Dirigent Semyon Bychkov mit »seiner« Tschechischen Philharmonie.

Lesen Sie die Abonnementbroschüre online!

Castalian Quartet © Kaupo Kikkas

Kammermusik

Dass Kammermusik hervorragende Streichquartette und weit mehr zu bieten hat, beweist dieser Zyklus allemal – und reiht dabei ebenso exquisite Werke wie Musikerinnen und Musiker wie Perlen aneinander. Beginn und Schluss bilden Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, der in den Worten Schumanns »die Widersprüche der Zeit am klarsten durchschaut und zuerst versöhnt« hat.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Janine Jansen © Lukas Beck

Symphonie Classique

Er brachte den Menschen das göttliche Feuer: Prometheus. Hören Sie den Mythos des aufgeklärten Menschen, erzählt von Michael Köhlmeier und gespielt von Le Concert Olympique unter der Leitung des Beethoven-Spezialisten Jan Caeyers. Das Swedish Chamber Orchestra führt Sie gemeinsam mit der Mezzosopranistin Ann Hallenberg und dem Klarinettisten Martin Fröst zu »Mozart in Prag«.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Anger © Dela Charlotte Lampacher (Ausschnitt)

City Sounds

Satte Gitarren-Riffs, flirrende Electro-Sounds, pulsierende Beats und starke Stimmen kreieren den Soundtrack für das nächtliche Treiben in der Stadt: vom verträumten Pop der Band Anger, deren Songs sich dem großen Thema der Liebe verschreiben, bis zu den kernigen Texten, die Strandhase auf ihrem Debütalbum »Primetime« präsentieren.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Emmanuelle Haïm © Marianne Rosenstiehl (Ausschnitt)

Originalklang

Alleine schon die vier Konzerte dieses Zyklus, die im Großen Saal stattfinden, dürften bei allen Freundinnen und Freunden der Alten Musik Vorfreude aufkommen lassen: große venezianische Mehrchörigkeit, Monteverdis »Marienvesper«, Haydns letztes Oratorium und ein kurzweiliger barocker Einakter in historischen Kostümen – allesamt dargeboten von internationalen Stars der Originalklangbewegung.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

© Igor Ripak

Vorhören!

Während erwachsene Begleitpersonen den ersten Konzertteil genießen, erhalten Kinder und Jugendliche im Zyklus »Vorhören!« einen Vorgeschmack auf das Programm nach der Pause – und so auch einen Vorsprung gegenüber den Erwachsenen. Mit Tricks und Kniffen zum Hören wird dem jungen Publikum die Musik altersgerecht näher gebracht. Zwei bedeutende Werke der russischen Musik stehen mit Strawinskis »Feuervogel« und Mussorgskis »Bilder einer Ausstellung« auf dem Programm.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Phace © Markus Bruckner

PHACE

Mit seinem Zyklus, der diesmal unter dem Motto »Situations« steht, eröffnet PHACE Spielräume für persönliche Interpretationen und Brüche mit allumfassenden Wirklichkeiten. »Situations« entfacht wechselwirkende Klangräume, die unsere Imagination aufs Schärfste befeuern.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Edmar Castañeda und Grégoire Maret © Aline Müller (Ausschnitt)

Jazz unplugged

Internationale Stars und Glanzlichter aus Österreich, exquisite Duos und außergewöhnliche Formationen, beseelte musikalische Konversationen und mitreißende Klangkombinationen – all das vereint der Zyklus »Jazz unplugged«: von dem einzigartigen Dialog zwischen Mundharmonika und Harfe über das Zusammentreffen zweier Koryphäen des US-amerikanischen Jazz, Joey Calderazzo und John Patitucci, bis zum heimischen All-Star-Trio »Brein, Schmid & Gansch«.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Joji Hattori © Jeff Mangione (Ausschnitt)

Matineen des Wiener KammerOrchesters

Klassische und frühromantische Konzerte mit aufstrebenden Solistinnen und Solisten sowie Kammerorchesterwerke aus der Zeit vom 18. bis zum 20. Jahrhundert sind das Erfolgsgeheimnis der Matineen des Wiener KammerOrchesters. Als Besonderheit ist hervorzuheben, dass das Orchester diesmal in allen Konzerten unter der Leitung von Dirigentinnen und Dirigenten spielt, die selbst auf Karrieren als Instrumentalistinnen und Instrumentalisten verweisen können.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

R.E.T. Chamber Brass © Christoph Aumayr

Musica Juventutis

Im Zyklus »Musica Juventutis« haben Sie die einzigartige Möglichkeit, die »Geburtsstunde« österreichischer Nachwuchstalente hautnah mitzuerleben – und so schon in der Gegenwart die heimischen Musikstars der Zukunft zu hören und zu sehen. Im Schubert-Saal zu erleben waren auf diese Weise in den letzten Jahren etwa Emmanuel Tjeknavorian, Dominik Wagner, Julia Hagen, Rafael Fingerlos, Sophie Rennert, Elisabeth Plank und Sebastian Breit, die seither allesamt bedeutende Karrieren hingelegt haben.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Omar Sosa und Yilian Cañizares © Franck Socha

World unplugged

Zu einer weltumspannenden Reise, die von Argentinien über die Karibik bis zum Mittelmeer führt, lädt der Zyklus »World unplugged«. Dabei bilden die kubanischen Wurzeln von Omar Sosa und Yilian Cañizares das Fundament für ausschweifende Blicke über den Tellerrand, während die franko-algerische Sängerin und Cellistin Nesrine arabische Musik mit Jazz und Pop verbindet.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Gilberto Gil © Gerard Giaume

World

Portugiesisch »saudade« bedeutet ein wehmütiges Verlangen nach etwas Abwesendem. Nicht nur Songs von Gilberto Gil, seit 50 Jahren musikalischer Botschafter Brasiliens, tragen das Wort im Titel. Der Fado, in diesem Zyklus von der Stimme Ana Mouras repräsentiert, ist ohne sie nicht zu denken. »Sodade« nennt es sich in der kapverdischen Morna, deren »barfüßiger Diva« das Cesaria Evora Orchestra huldigt.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Sabine Devieilhe © Marc Ribes (Ausschnitt)

VokalKlang

»Für Soli, Chor und Orchester« ließe sich der aktuelle Zyklus »VokalKlang« untertiteln, denn in beiden Ausprägungen steht die menschliche Stimme im Mittelpunkt des Interesses: als schillernde Galionsfigur vom Format der Sopranistinnen Julia Lezhneva, Sabine Devieilhe oder Lucy Crowe und als kraftvolles Kollektiv in Gestalt der Singgemeinschaften des Monteverdi Choir, des Choeur de Chambre de Namur oder des musicAeterna Choir.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Hagen Quartett © Harald Hoffmann (Ausschnitt)

Hagen Quartett

Anlässlich seines 40-jährigen Bestandsjubiläums gestaltet das Hagen Quartett diese Saison einen fünfteiligen Zyklus, in dessen Verlauf es die zehn berühmten Quartette von Mozart in der chronologischen Reihenfolge ihrer Entstehung spielt. Die beiden Mozart-Quartette, die somit an jedem der fünf Abende auf dem Programm stehen, kombiniert das Ensemble jeweils mit einem Quintett, für das ein ums andere Mal ein anderer prominenter Gast hinzukommt.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Mira Lu Kovacs © Ina Aydogan (Ausschnitt)

Singer-Songwriter »female«

Ob nachdenklich mit farbenprächtiger Akustik-Begleitung – so etwa beim Debüt der gebürtigen Niederösterreicherin Sigrid Horn – oder auch mit einer leichten Elektro-Note, wie sie bei Weltenbummlerin Mira Lu Kovacs zu entdecken ist: Der neue Zyklus »Singer-Songwriter · female« zeigt die Bandbreite einer florierenden Musikszene, die weit über die Grenzen der Metropole Wien hinausstrahlt.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

The Erlkings © Julia Wesely

klangberührt

Bereits in der zweiten Saison setzt der inklusive Zyklus »klangberührt« im Wiener Konzerthaus ein Zeichen für eine barrierefreie kulturelle Teilhabe. Hier erleben Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Musik – als unwiederholbaren Genuss. Dabei verschiebt sich durch eine neue Raumsituation im Schubert-Saal die Grenze zwischen Publikum und Bühne, sodass der musikalische Dialog authentisch und auf Augenhöhe geführt werden kann.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Igor Levit © Felix Broede/Sony Classical (Ausschnitt)

Klavier im Großen Saal

Mit Ludwig van Beethovens letztem großen Klavierwerk, den sogenannten »Diabelli-Variationen« op. 120, leistet Igor Levit seinen Beitrag zum Ausklang des turbulenten Beethovenjahrs. Da trachten andere Großmeisterinnen und Großmeister auf Beethovens Prinzipalinstrument wohlweislich danach, Werke des rheinländischen Titanen auszusparen. Grigory Sokolov hält die Spannung wie gewohnt bis zuletzt aufrecht, welche Musik er Schumanns »Bunten Blättern« noch beigesellen wird, während Sir András Schiff mit kristallklarem Bach aufwartet.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Lucas und Arthur-Jussen © Marco Borggreve (Ausschnitt)

You(th)

Exklusive Einblicke und vielfältigen Konzertgenuss bietet »You(th)« – das Wahlabo für junge Leute bis 26. Zum Kennenlernen des Hauses gibt es für die Jugendabonnentinnen und -abonnenten eine Backstage-Führung. »Film und Musik ab!« heißt es bei Anoushka Shankar, die mit ihrer Sitar bei »Shiraz« für Stimmung sorgt. Satte Orchesterklänge bieten das Orchestre Philharmonique de Radio France und das Orchestre Philharmonique du Luxembourg mit Patricia Kopatchinskaja bzw. Martin Grubinger, die mit solistischen Glanzleistungen punkten können.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Philharmonix © Sergej Egorkin (Ausschnitt)

Philharmonix

»Er war ein Superstar, er war so populär!« Ob Falco, Jahrhundertstar des österreichischen Pop, dabei den unvergleichlichen Salzburger Meister oder sich selbst meinte, darf dahingestellt bleiben. Fest steht: »Rock me, Amadeus« ist seither ein Garant für coolen Drive. »Drive« ist eines der Hauptmerkmale der fabulösen Philharmonix.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Ticket- & Service-Center
Das Ticket- & Service-Center ist für Sie ab 4. Mai zu folgenden Zeiten erreichbar:
Öffnungs- und Telefonzeiten
Montag bis Freitag 9.00–13.00 Uhr

Bitte beachten Sie die für den Besuch im Ticket- & Service-Center geltenden behördlichen Sicherheitsmaßnahmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kartenkäufe und Abonnementbestellungen sind online jederzeit möglich.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern