Gerald Finley © Sim Canetty-Clarke (Ausschnitt)

Gerald Finley, Bariton

Dienstag 30 Mai 2017
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Gerald Finley, Bariton

Julius Drake, Klavier

Programm

Franz Schubert

Prometheus D 674 (1819)

Geistes-Gruß D 142 (1815-1816)

Jägers Abendlied D 368 (1816)

Schäfers Klagelied D 121 (1814)

Mahomets Gesang D 721 (Fragment) (1821)

An Schwager Kronos D 369 (1816)

Im Walde D 834 (1825)

An mein Herz D 860 (1825)

Ich bin von aller Ruh' geschieden D 876 «Tiefes Leid» (1826)

Über Wildemann D 884 (1826)

***

Francis Poulenc

Le bestiaire S 15a (Fassung für Singstimme und Klavier) (1919)

Maurice Ravel

Histoires naturelles (1906)

Mark-Anthony Turnage

Three Songs (2000)

Benjamin Britten

The red cockatoo (1938)

She's like the swallow (Folk Song Arrangements) (1976)

Tit for Tat (Tit for Tat. Five Settings from Boyhood of Poems by Walter de la Mare) (1928-1931/1968)

The crocodile

-----------------------------------------

Zugabe:

Ludwig van Beethoven

Aus Goethes Faust op. 75/3 «Flohlied» (1810))

Franz Schubert

Die Nachtigall D 724 (1821)

Wolseley Charles

The green-eyed dragon

Zyklus Lied

Festival 38. Internationales Musikfest

Links http://www.geraldfinley.com

Veranstalter Wiener Konzerthausgesellschaft

Farbenprächtig

Farbenprächtig nimmt sich der Bogen aus, den Grammy-Preisträger Gerald Finley mit Julius Drake, seinem langjährigen Partner am Klavier, spannt: Er reicht vom deutschen Kunstlied der Romantik über den französischen Impressionismus bis hin zum zeitgenössischen Schaffen des Briten Mark-Anthony Turnage.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern