Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Samstag SA 1 August 2020
2
Sonntag SO 2 August 2020
3
Montag MO 3 August 2020
4
Dienstag DI 4 August 2020
5
Mittwoch MI 5 August 2020
6
Donnerstag DO 6 August 2020
7
Freitag FR 7 August 2020
8
Samstag SA 8 August 2020
9
Sonntag SO 9 August 2020
10
Montag MO 10 August 2020
11
Dienstag DI 11 August 2020
12
Mittwoch MI 12 August 2020
13
Donnerstag DO 13 August 2020
14
Freitag FR 14 August 2020
15
Samstag SA 15 August 2020
16
Sonntag SO 16 August 2020

Christian Wolff, 1971

Trio Accanto

»Exercises«

Samstag 3 November 2018
19:30 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Trio Accanto

Marcus Weiss, Saxophon

Nicolas Hodges, Klavier

Christian Dierstein, Schlagzeug

Programm

John Cage

Konzert für Klavier und Orchester (1957–1958)

Christian Wolff

Trio IX – Accanto (2017–2018) (UA)
Kompositionsauftrag von Trio Accanto (mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung) und Wien Modern

***

Exercises (Auszug)

Georg Friedrich Haas

Blumenwiese 1-3 (2018) (EA)
Kompositionsauftrag von Trio Accanto (mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung), WDR und Wien Modern

Anmerkung

Produktion Wien Modern
Freie Platzwahl
Dieses Konzert wird im Rahmen einer Kooperation zwischen der Wiener Konzerthausgesellschaft und dem Musikverein Wien Modern veranstaltet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei Kooperationsveranstaltungen, Speicherdauer und Ihren Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Festival Wien Modern #31

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»Exercises«

Als 16-Jähriger wurde er 1950 Schüler von John Cage, bei Wien Modern 2018 ist der unkonventionelle Altmeister Christian Wolff heuer zu Gast mit der Uraufführung eines neuen Auftragswerks. Georg Friedrich Haas goes John Coltrane – zumindest fast, wenn Marcus Weiss, Christian Dierstein und Nicolas Hodges mit aberwitzig virtuosen Läufen seine neue Werkserie »Blumenwiese« eröffnen. Und das berühmte »Klavierkonzert« von John Cage (»Concert for Piano and Orchestra«, nicht »Concerto«, man beachte die Feinheiten …) erklingt einer denkbar kleinen, aber absolut brillanten Besetzung – gespielt vom wie immer hochpräzisen Trio Accanto.