Montag MO 1 Jänner 0001
5
Samstag SA 5 Oktober 2019
12
Samstag SA 12 Oktober 2019
1
Dienstag DI 1 Jänner 2019
2
Mittwoch MI 2 Jänner 2019
3
Donnerstag DO 3 Jänner 2019
5
Samstag SA 5 Jänner 2019
6
Sonntag SO 6 Jänner 2019
7
Montag MO 7 Jänner 2019
9
Mittwoch MI 9 Jänner 2019
10
Donnerstag DO 10 Jänner 2019
11
Freitag FR 11 Jänner 2019
12
Samstag SA 12 Jänner 2019
13
Sonntag SO 13 Jänner 2019
14
Montag MO 14 Jänner 2019
15
Dienstag DI 15 Jänner 2019
18
Freitag FR 18 Jänner 2019
19
Samstag SA 19 Jänner 2019
20
Sonntag SO 20 Jänner 2019
21
Montag MO 21 Jänner 2019
22
Dienstag DI 22 Jänner 2019
24
Donnerstag DO 24 Jänner 2019
25
Freitag FR 25 Jänner 2019
26
Samstag SA 26 Jänner 2019
27
Sonntag SO 27 Jänner 2019

Gabbeh © Hessam Samavatian (Ausschnitt)

Gabbeh

Donnerstag 24 Jänner 2019
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Schubert-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Gabbeh

Golnar Shahyar, Stimme

Mona Matbou Riahi, Klarinette

Manu Mayr, Kontrabass

Programm

Anonymus

Ghashghai

Manuel Mayr, Golnar Shahyar, Mona Matbou Riahi

Mirror pools

Manu Mayr

Wolke 5

Mona Matbou Riahi

Little ferry

Manuel Mayr, Golnar Shahyar, Mona Matbou Riahi

Shabaneh

Mona Matbou Riahi

Le Havre

Manu Mayr, Mona Matbou Riahi

Nine to five

Manu Mayr

Tapis

Golnar Shahyar

Ghorub

Mona Matbou Riahi

Void

Golnar Shahyar

Schrei

Mona Matbou Riahi

Minoo

Golnar Shahyar

Birth

Anmerkung

Unterstützt von Erste Bank
Medienpartner Ö1 Club
Freie Platzwahl

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Gabbeh

Sie bilden ein unvergleichliches Ensemble, bei dem sie ihre unterschiedlichen Hintergründe – von Neugierde, Offenheit und Spielfreude befeuert – in einen besonderen künstlerischen Austausch einfließen lassen. Analog zum namensgebenden persischen Teppich vereinen sich ausdrucksstarke Flächen und Verläufe zu einem vielschichtigen Gesamtkunstwerk, wenn das Trio auf dem Fundament von Improvisation und iranischer Folklore seinen musikalischen Horizont ausbreitet. Dabei bietet der Schubert-Saal des Wiener Konzerthauses den idealen Rahmen für den Bassisten Manu Mayr, die aus dem Iran stammende Sängerin Golnar Shahyar und die ebenfalls in Teheran geborene Klarinettistin Mona Matbou Riahi, die sich komplett unverstärkt auf der Bühne begegnen.