1
Montag MO 1 August 2022
2
Dienstag DI 2 August 2022
3
Mittwoch MI 3 August 2022
4
Donnerstag DO 4 August 2022
5
Freitag FR 5 August 2022
6
Samstag SA 6 August 2022
7
Sonntag SO 7 August 2022
8
Montag MO 8 August 2022
9
Dienstag DI 9 August 2022
10
Mittwoch MI 10 August 2022
11
Donnerstag DO 11 August 2022
12
Freitag FR 12 August 2022
13
Samstag SA 13 August 2022
14
Sonntag SO 14 August 2022
15
Montag MO 15 August 2022
16
Dienstag DI 16 August 2022
17
Mittwoch MI 17 August 2022
18
Donnerstag DO 18 August 2022
19
Freitag FR 19 August 2022
20
Samstag SA 20 August 2022
21
Sonntag SO 21 August 2022
22
Montag MO 22 August 2022
23
Dienstag DI 23 August 2022
25
Donnerstag DO 25 August 2022
26
Freitag FR 26 August 2022
27
Samstag SA 27 August 2022
28
Sonntag SO 28 August 2022
29
Montag MO 29 August 2022
30
Dienstag DI 30 August 2022
31
Mittwoch MI 31 August 2022
4
Montag MO 4 Oktober 2021
14
Donnerstag DO 14 Oktober 2021
26
Dienstag DI 26 Oktober 2021
27
Mittwoch MI 27 Oktober 2021

Benjamin Bernheim © Christoph Koestlin

Benjamin Bernheim, Tenor

Sonntag 3 Oktober 2021
19:30 Uhr
Mozart-Saal

 

Besetzung

Benjamin Bernheim, Tenor

Mathieu Pordoy, Klavier

Programm

Ernest Chausson

Poème de l'amour et de la mer op. 19 (Fassung für Singstimme und Klavier) (1882–1890)

***

Clara Schumann

Liebst Du um Schönheit op. 12/2 (Drei Lieder nach Friedrich Rückert) (1841)

Warum willst du and're fragen op. 12/3 (Drei Lieder nach Friedrich Rückert) (1841)

Sie liebten sich beide op. 13/2 (1840–1843)

Ich stand in dunkeln Träumen op. 13/1 »Ihr Bildnis« (1844 um)

Johannes Brahms

Die Mainacht op. 43/2 (1864)

Dein blaues Auge op. 59/8 (1873)

Immer leiser wird mein Schlummer op. 105/2 (1886)

Auf dem Kirchhofe op. 105/4 (1886)

Benjamin Britten

The Salley Gardens (Folk Song Arrangements, Band 1, British Isles Nr. 1)

The last rose of summer (Folk Song Arrangements, Band 4, Moore's Irish Melodies Nr. 9)

Frank Bridge

Love went a-riding

-----------------------------------------

Zugabe:

Richard Strauss

Morgen op. 27/4 (Vier Lieder) (1894)

Jules Massenet

Pourquoi me réveiller »Was bin ich aufgewacht« (Ossians Lied aus »Werther«) (1884–1886)

Zyklus Lied

Links https://benjaminbernheim.com
https://www.carrieannmatheson.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Den Moment leben

In den letzten Jahren hat er sich als regelmäßiger Gast an den renommiertesten Bühnen Europas etabliert – Benjamin Bernheim ist ein gefragter lyrischer Tenor. In seinem Rezital wird der Franzose neben Robert Schumann auch Lieder Ernest Chausson und Francis Poulenc in seiner Muttersprache singen.

Dabei hat Bernheim großen Respekt vor seinem Instrument und sieht im Beruf des Sängers durchaus Parallelen zu dem eines Sportlers:  »Meine Stimme ist wie ein Arbeitskollege. Ich liebe meine Stimme nicht, ich bewundere sie nicht, ich höre ihr nicht gerne zu, sie ist ein Arbeitskollege, den ich so gut wie möglich zu respektieren versuche. […] Mit einer Tenorstimme – mit jeder Stimme – ist man ein Athlet. Auf der Bühne ist es letztendlich wie bei einem Formel-1-Rennen: Wir wissen, wo die Kurven sind. Wir wissen nur nicht, ob es verregnet oder sonnig sein wird, ob wir im richtigen Moment glänzen werden. Wir leben den Moment, ob wir vorbereitet sind oder nicht.«

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern