Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
3
Sonntag SO 3 November 2019
6
Mittwoch MI 6 November 2019
18
Montag MO 18 November 2019
1
Sonntag SO 1 September 2019
18
Mittwoch MI 18 September 2019
28
Samstag SA 28 September 2019

Hannu Lintu © Veikko Kähkönen

Finnish Radio Symphony Orchestra / Grubinger / Lintu

Sonntag 29 September 2019
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Finnish Radio Symphony Orchestra

Martin Grubinger, Multipercussion

Hannu Lintu, Dirigent

Programm

Sebastian Fagerlund

Drifts (2017) (EA)

Fazıl Say

Concerto for percussion and orchestra op. 77 (EA)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johann Sebastian Bach

Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 für Violoncello solo (Prélude in Bearbeitung) (1720 ca.)

***

Hector Berlioz

Symphonie fantastique. Episode de la vie d'un artiste op. 14 (1830)

-----------------------------------------

Zugabe:

Jean Sibelius

Tuonelan joutsen »Der Schwan von Tuonela« op. 22/3 (Lemminkäis-sarja »Lemminkäis Suite«) (1893/1897/1900)

Zyklus Percussive Planet

Links http://www.hannulintu.fi
http://yle.fi/aihe/rso-english
http://www.martingrubinger.at

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Episode de la vie d'un artiste

Einer aus der Garde des »finnischen Dirigentenwunders« wird Berlioz' orchestralen Liebestraum und Höllenritt an der Spitze des Finnischen Radiosymphonieorchesters entfachen: dessen Chefdirigent Hannu Lintu, einer der Schüler des legendären Dirigierlehrers Jorma Panula. Davor gehört die Bühne dem Fabelwesen aus der Percussion-Welt: Martin Grubinger wird die Erstaufführung des neuen Schlagwerkkonzerts von Fazıl Say bestreiten, jenem wundervollen Rhapsoden aus der Türkei mit den modernen Mythen in seiner Musik.