Montag MO 1 Jänner 0001
18
Montag MO 18 Juli 2022
20
Mittwoch MI 20 Juli 2022
22
Freitag FR 22 Juli 2022
23
Samstag SA 23 Juli 2022
24
Sonntag SO 24 Juli 2022
28
Donnerstag DO 28 Juli 2022
29
Freitag FR 29 Juli 2022
30
Samstag SA 30 Juli 2022
31
Sonntag SO 31 Juli 2022
Janoska Ensemble

Janoska Ensemble © Andreas_H. Bitesnich

Janoska Ensemble

Albumpräsentation »The Big Bs – Bach, Beethoven, Brahms«

Freitag 1 Juli 2022
19:30 – ca. 20:45 Uhr
Mozart-Saal

 

Besetzung

Janoska Ensemble

Ondrej Janoska, Violine

Roman Janoska, Violine

František Janoska, Klavier

Julius Darvas, Kontrabass

Programm

Johannes Brahms

Ungarischer Tanz Nr. 1 g-moll (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1868)

František Janoska

Souvenir pour Elise (nach Themen von Ludwig van Beethovens Bagatelle a-moll »Für Elise« WoO 59)

Roman Janoska

Buenos Días, Marco! (for my youngest son)

Béla Bartók

Román népi táncok »Rumänische Volkstänze« Sz 56 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1915)

František Janoska

Bellissima Naomi!. Lullaby for my daughter

Dave Brubeck

Blue Rondo a la Turk (Bearbeitung: Janoska Ensemble)

Ondrej Janoska

Bagatelle pour Va-Le (for my two daughters Valentina and Leticia)

Johann Sebastian Bach

Konzert für zwei Violinen, Streicher und Basso continuo d-moll BWV 1043 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1717–1723)

-----------------------------------------

Zugabe:

František Janoska

9 symphonies in 9 minutes. Paraphrase on Beethoven's 9 symphonies

Anmerkung

Nach dem Konzert signiert das Janoska Ensemble seine CDs für Sie in der Garderobenhalle des Mozart-Saals.

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»The Big Bs« 

Improvisation – also etwas ohne Vorbereitung, aus dem Stegreif darzubieten – war bis zu Zeiten eines Johannes Brahms noch unumstößliches Markenzeichen der großen Meister. Heute ist diese Disziplin fast in Vergessenheit geraten, denn war das »freie Musizieren« früher noch eine Fertigkeit, die jede:r hervorragende Musiker:in beherrschte, so verdrängt heute die geforderte Präzision im Konzertalltag – möglichweise aber auch mangelnder Mut vor dem notenfreien Spiel – diese Fähigkeit. Mit »The Big B’s« präsentiert das Janoska Ensemble die Musik jener Komponisten, die diese Disziplin meisterlich beherrschten: Bach, Beethoven, Brahms – allesamt »Schutzheilige« und Vorbilder des Janoska Ensemble. Was liegt also näher, das neue Album nach diesen „B’s zu benennen und gleichzeitig nach anderen B’s Ausschau zu halten – mit Bartók, Bernstein und Brubeck waren sehr schnell weitere gefunden, die sich hier gleichrangig einordnen lassen.

Der »Janoska Style« ist eine neue, gemeinsam geschaffene musikalische Vision, die – basierend auf Klassik – eine Verknüpfung von Jazz, Pop und anderen Stilelementen herstellt. Dazu gesellt sich als vielleicht wichtigster Bestandteil des gemeinsamen Musizierens die vergessene Kunst der Improvisation in der klassischen Musik. So entsteht eine neue, nie dagewesene Synergie, quasi eine Brücke zwischen Original und moderner Interpretation nebst einer Fusion aus Improvisation und Kreativität. »The Big B’s« im Janoska Style: Jede Nummer ein Unikat und unwiederbringlich der Einzigartigkeit des Moments geschuldet.

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 8. September | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern