Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

phil Blech Wien / Latry / Damen der Wiener Singakademie, des Chorus Juventus und coro siamo / Mittermayr

Mittwoch 18 Mai 2022
19:30 – ca. 21:45 Uhr
Großer Saal

Besetzung

phil Blech Wien

Thomas Bachmair, Trompete

Thomas Fleißner, Trompete

Stephan Fleißner, Trompete

Helmut Fuchs, Trompete

Patrick Hofer, Trompete

Alexander Mayr, Trompete

Markus Hartner, Horn

Raphael Stöffelmayr, Horn

Lars Michael Stransky, Horn

Reinhard Zmölnig, Horn

Christian Eisenhut, Posaune

Andreas Eitzinger, Posaune, Tenorhorn

Mark Gaal, Bassposaune

Christoph Gigler, Tuba

Benjamin Schmidinger, Pauke

Peter Dullnig, Schlagwerk

Leonhard Waltersdorfer, Schlagwerk, Celesta

Damen der Wiener Singakademie, des Chorus Juventus und des coro siamo, Chor
Einstudierung: Heinz Ferlesch, Oliver Stech

Olivier Latry, Orgel

Anton Mittermayr, Leitung

Programm

Gerd Hermann Ortler

Urknall. The birth of the universe für Orgel, Blechbläserensemble, Schlagwerk und Frauenchor (2022) (UA)
Kompositionsauftrag des Wiener Konzerthauses

***

Gustav Holst

Die Planeten. Suite für großes Orchester op. 32 (Bearbeitung für Orgel, Blechbläserensemble, Schlagwerk und Frauenchor: Mark Gaal) (1914–1918) (UA)

Anmerkung

Medienpartner Ö1 Club

Zyklus Orgel
The Art of Brass

Links https://www.wienersingakademie.at
https://philblech.at

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Urknall

Ins Weltall entführt dieser außergewöhnliche Abend: Am Programm steht Gustav Holsts in den Jahren 1914 bis 1918 entstandene Orchestersuite »Die Planeten«. Mark Gaal, Bassposaunist bei Phil Blech Wien, hat diese eigens aus Anlass des Konzerts für Orgel, Blechbläserensemble, Schlagwerk und Frauenchor arrangiert. Wie die Geburt des Universums seiner Meinung nach geklungen haben muss, führt Gerd Hermann Ortler in seinem Werk »Urknall« – ein Kompositionsauftrag des Wiener Konzerthauses – vor. Der Südtiroler konzentriert sich in seinen Kompositionen besonders auf die Entwicklung und Verarbeitung von Motiven und Texturen, welche er mittels einer genreübergreifenden Tonsprache in einen erzählerischen Kontext stellt, um spartenspezifische Assoziationen und Erwartungen aufzubrechen sowie Elemente der Neuen Musik und des Jazz zusammenzuführen.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern