Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
2
Sonntag SO 2 Jänner 2022

Jakub Hrůša © Pavel Hejnz

Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie / Hrůša »Mahler: Symphonie Nr. 2«

Zutritt: 2G-Plus-Regel

Donnerstag 27 Jänner 2022
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Großer Saal

Interpreten

Bamberger Symphoniker – Bayerische Staatsphilharmonie

Wiener Singakademie

Christina Landshamer, Sopran

Wiebke Lehmkuhl, Alt

Jakub Hrůša, Dirigent

Programm

Gustav Mahler

Symphonie Nr. 2 c-moll für Sopran, Alt, Chor und Orchester »Auferstehungs-Symphonie« (1888–1894)

Anmerkung

Informationen zu den Zutrittsregeln finden Sie unter konzerthaus.at/IhreSicherheit

Zyklus Teodor Currentzis
Orchester international
Festkonzerte der Wiener Symphoniker
VokalKlang
Wiener Symphoniker
Matineen des Wiener KammerOrchesters
RSO Wien
Symphonie Classique A
Symphonie Classique B
Fridays@7
Matineen der Wiener Symphoniker
Meisterwerke
Prime Time
Schenken Sie Musik. Das Package Ihrer Wahl (Jugendpackage)
Schenken Sie Musik. Das Package Ihrer Wahl

Links https://www.wienersingakademie.at
http://www.jakubhrusa.com
https://www.bamberger-symphoniker.de

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Mahlers Zweite

Spannende Sphären erobern die Bamberger Symphoniker unter der Leitung von Jakub Hrůša mit einem epischen Werk des symphonischen Philosophen Gustav Mahler, der einmal bekannte: »Wenn ich Musik höre – auch während des Dirigierens – höre ich oft ganz bestimmte Antworten auf all meine Fragen und bin vollständig klar und sicher.« Mahler interessierte sich stets für die geistigen Strömungen seiner Zeit – im Zentrum seines Denkens und Komponierens standen dabei meist philosophische, religiöse und existentielle Fragen. Eine seiner Weltanschauungs-Symphonien ist die Zweite, die 1895 uraufgeführt wurde und den Beinamen »Auferstehungs-symphonie« erhielt. Die ewigen Menschheitsfragen von Tod und Auferstehung werden in einem gewaltigen symphonischen Fresko beschworen – unter Einbeziehung der menschlichen Stimme als »ultima ratio« der musikalischen Verkündigung: »Sterben werd’ ich, um zu leben! Auferstehen, ja auferstehen wirst du!«

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern