11
Sonntag SO 11 Oktober 2020
27
Dienstag DI 27 Oktober 2020
2
Montag MO 2 Dezember 2019
3
Dienstag DI 3 Dezember 2019
4
Mittwoch MI 4 Dezember 2019
6
Freitag FR 6 Dezember 2019
8
Sonntag SO 8 Dezember 2019
9
Montag MO 9 Dezember 2019
10
Dienstag DI 10 Dezember 2019
11
Mittwoch MI 11 Dezember 2019
12
Donnerstag DO 12 Dezember 2019
13
Freitag FR 13 Dezember 2019
14
Samstag SA 14 Dezember 2019
15
Sonntag SO 15 Dezember 2019
24
Dienstag DI 24 Dezember 2019
25
Mittwoch MI 25 Dezember 2019
26
Donnerstag DO 26 Dezember 2019
27
Freitag FR 27 Dezember 2019
28
Samstag SA 28 Dezember 2019
29
Sonntag SO 29 Dezember 2019
30
Montag MO 30 Dezember 2019
31
Dienstag DI 31 Dezember 2019

Le Trio Joubran © Luc Jennepin

Le Trio Joubran

Montag 2 Dezember 2019
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Le Trio Joubran

Samir Joubran, Ud

Wissam Joubran, Ud

Adnan Joubran, Ud

Olivier Koundouno, Violoncello

Yousef Hbeisch, Percussion

Habib Meftah Boushehri, Percussion

Programm

»The Long March«

Adnan Joubran, Samir Joubran, Wissam Joubran

Time must go by

The long march

More than once

Carry the earth

Sama Cordoba

Our final songs

The trees we wear

Ahwak

The age of industry

The hanging moon

Shajan

-----------------------------------------

Zugabe:

Adnan Joubran, Samir Joubran, Wissam Joubran

Masar

Nawar

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische
Medienpartner Ö1 Club

Zyklus World unplugged

Links https://letriojoubran.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Le Trio Joubran

Wie die Gitarre kam die Laute ursprünglich aus dem arabischen und persischen Raum über Andalusien nach Europa. Im Orient zählt der Lautenvorläufer Ud bis heute zu den wichtigsten Musikinstrumenten. Gespielt wird sie vorwiegend solistisch. Das höchst virtuose Trio Joubran aus Palästina orientiert sich in seiner Dreierbesetzung wiederum an dem legendären westlichen Gitarrentrio von Paco de Lucía, Al Di Meola und John McLaughlin. Wie diese werfen sich die drei Brüder Sami, Wissam und Adnan Joubran die Phrasen zu oder intonieren sie gemeinsam, mal zart-melancholische Klänge, mal explosive Läufe.