Montag MO 1 Jänner 0001
6
Sonntag SO 6 September 2020
Über uns – News

nbsp;

Resonanzen 2016: lebendiger Zugang zur «alten» Musik

von Wiener Konzerthaus

Gestern ging die 24. Ausgabe des erfolgreichen Festivals der Alten Musik Resonanzen unter dem Generalthema «Apokalypsen» im Wiener Konzerthaus mit der Cappella Mediterranea unter der Leitung von Leonardo García Alarcón zu Ende. «Apokalypsen» - das bildgebende Thema des diesjährigen Festivals leitet sich aus der Bedeutung des griechischen Worts «Apokalypsis» ab und meint Enthüllung, Entdeckung oder Entbergung, als irdische Erinnerung an die Wirkungsstränge höherer Mächte. Die 12 hochkarätigen Konzerte des Festivals erzielten eine Auslastung von 89%, 9.873 Karten wurden ausgegeben.

Lebendiger Zugang zur «alten» Musik abseits des Musealen

Intendant Matthias Naske über die diesjährige Ausgabe des Festivals Resonanzen, das heute nicht nur Wiens ältestes, sondern auch einziges, in ungebrochener Kontinuität bestehendes Festival Alter Musik ist und weit über die Grenzen des Landes hinaus ausstrahlt: «Das Festival ist eine besondere Erfolgsgeschichte im Wiener Konzerthaus. Eine liebevoll kuratierte Programmgestaltung mit Musik der Renaissance und der Barockzeit entwickelt durch die exzellente Lesart wunderbarer Musikerinnen und Musiker einen faszinierenden Gegenwartsbezug. Das Wiener Konzerthaus schafft mit diesem Festival einen lebendigen Zugang zur «alten» Musik abseits des Musealen. Musik vergangener Jahrhunderte wird so aus der Gegenwart heraus erlebt. Und dabei spannt eine sorgsam entwickelte Dramaturgie unprätentiöse Brücken zur vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Reichtum der kulturellen Menschheitsgeschichte.»

Das Resonanzen-Publikum konnte in den zehn Tagen des Festivals (16. bis 24. Jänner 2016) herausragende Interpreten wie das Concerto Copenhagen, Paul Van Nevel mit dem Huelgas Ensemble, Patrizia Bovi, I Turchini di Antonio Florio, das Collegium 1704, die Ensembles Phantasm und Micrologus, Michael Oman mit der Austrian Baroque Company und die Cappella Mediterranea erleben.
Das vielfältige Konzertangebot erfreut sich großen Zuspruchs des Publikums und wird ergänzt durch ein gesondertes Programm zur Nachwuchsförderung, durch Filmvorführungen, Künstlergespräche und eine Ausstellung internationaler Instrumentenbauer, die mittlerweile zu den bedeutendsten Ausstellungen ihrer Art zählt.

Ausblick

Die Resonanzen 2017 finden von 21. bis 29. Jänner 2017 unter dem Motto «Freizeiten» im Wiener Konzerthaus statt.

Resonanzen-CDs zum Nachhören finden Sie hier:
https://konzerthaus.at/Alte-Musik

25.01.2016 um 12:09 | Publiziert in: Allgemein, Alte Musik | 0 Kommentar(e)

Kommentare

Nettiquette | AGB

Blogarchiv