15
Montag MO 15 Juli 2019
17
Mittwoch MI 17 Juli 2019
18
Donnerstag DO 18 Juli 2019
20
Samstag SA 20 Juli 2019
21
Sonntag SO 21 Juli 2019
22
Montag MO 22 Juli 2019
24
Mittwoch MI 24 Juli 2019
25
Donnerstag DO 25 Juli 2019
27
Samstag SA 27 Juli 2019
29
Montag MO 29 Juli 2019
31
Mittwoch MI 31 Juli 2019

Take 6 © John Shyloski (Ausschnitt)

Take 6

»Tribute to Al Jarreau«

Donnerstag 13 Dezember 2018
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Take 6

Claude V. McKnight III, Tenor

Mark Kibble, Tenor

David Thomas, Tenor

Joel Kibble, Tenor

Khristian Dentley, Bariton

Alvin Chea, Bass

Programm

Al Jarreau, David Foster

Mornin'

Roger Murrah, Keith Stegall

We're in this love

Phil Solem, Danny Wilde, David Crane, Martha Kauffman, Michael Skloff, Allee Willis

I'll be here for you

Al Jarreau

Yo jeans

Todd Urbanos

Wait for the magic

Gene De Paul

Teach me tonight (1953)

Miles Davis

Seven steps to heaven

Stevie Wonder

Overjoyed

Anonymus

A merry Christmas. Weihnachtslied aus England

Jule Styne, Sammy Cahn

Let it snow! Let snow! Let is snow!

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Danse de la fée-dragée »Tanz der Zuckerfee« (Der Nussknacker op. 71) (1891–1892)

Danny Elfman

You're a mean one, Mr. Grinch

Buddy Johnson

Since I fell for you

Paul McCartney

Got to get you into my life

John Denver

Fly away

Anonymus

Alleluia V Nativitas (Worcester Fragment) (1230 um)

Zane Grey, Len Ron Hanks

Back in love again

Cedric Dent, Mervyn Warren

So much 2 say

-----------------------------------------

Zugabe:

Tom Canning, Jay Graydon, Al Jarreau

Roof garden

Anmerkung

Unterstützt von Erste Bank
Medienpartner Der Standard und Ö1 Club

Zyklus The Art of Song
Das STANDARD-Konzerthaus-Abo

Links http://take6.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

The Art of Song

Take 6 widmen ihren Auftritt dem im Vorjahr verstorbenen Gesangsgenie Al Jarreau. Dabei ist die Vocal Group mit zahlreichen Auszeichnungen, etwa zehn Grammy Awards, selbst eine Legende. Die überaus erfolgreiche A-cappella-Formation aus den USA hat die Standards für Vokalmusik neu definiert und ist u. a. mit Ella Fitzgerald, Stevie Wonder, Ray Charles, Al Jarreau, James Taylor, Patt i Austin, Sheryl Crow und Branford Marsalis aufgetreten. Zu ihrem Stilmix gehören Jazz, Soul und R’n’B. Ihre Spezialität sind aber modernisierte Gospels und Spirituals – als Cover oder aus eigener Feder. Seit ihrem Debütalbum 1988 setzen die sechs Sänger immer wieder neue Maßstäbe bei anspruchsvollen Vokal-Harmonien. Sie sind bis heute die jazzigsten und experimentierfreudigsten Vertreter des Genres. Vom Bass über Saxophon, Trompete und Posaune bis zu Schlagzeug und Percussion aus der Kehle haben sie alles drauf: Gospel, Hip-Hop, Rap, Pop, Soul, Scat und Balladen.