Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Renaud Capuçon © Simon Fowler

Camerata Salzburg / Renaud Capuçon

Dienstag 15 März 2022
18:30 – ca. 20:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Camerata Salzburg

Renaud Capuçon, Violine

Gregory Ahss, Konzertmeister, Leitung

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy

Streichersymphonie Nr. 4 c-moll

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Violine und Orchester A-Dur K 219 (1775)
Kadenzen: Robert Levin

-----------------------------------------

Zugabe:

Wolfgang Amadeus Mozart

Konzert für Violine und Orchester A-Dur K 219 (Auszug aus dem 3. Satz: Rondeau. Tempo di Minuetto) (1775)

***

Franz Schubert

Streichquartett d-moll D 810 »Der Tod und das Mädchen« (Bearbeitung für Streichorchester: Gustav Mahler) (1824)

Zyklus Symphonie Classique A

Links https://www.renaudcapucon.com
https://www.camerata.at
http://andrewmanze.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Ansteckende Spielfreude

Der »Camerata-Klang« macht schon seit 1952 ausgehend von Salzburg seinem Namen alle Ehre. Das kammermusikalisch-transparente Spiel, bei dem jede:jeder Einzelne Impulse setzt und zugleich Verantwortung für das Ganze trägt, hat sich das Orchester nicht zufällig zum Ideal erhoben. »Wir vereinen unser Wissen und Können, wir suchen nach dem einen göttlichen Funken, dem magischen Punkt, an dem wir zu einem Klang verschmelzen.« Besonders in der Ära von Leiter und Inspirator Sándor Végh formte sich ein unverkennbarer Musiziergeist voller »Spielfreude, die ansteckend wirkt« (Neue Zürcher Zeitung).

Ihrer Heimat sehr verbunden, packen die Musiker:innen der Camerata jedoch auch gerne ihre Instrumente ein und gehen auf Reisen – in der Regel nicht alleine, sondern in Begleitung namhafter Solist:innen und Dirigent:innen. In der laufenden Saison ist es der Renaud Capuçon, der bei dem Orchester eine Residenz bekleidet. Seit vielen Jahren zählt der französische Geiger zu den Stars seines Fachs. Eingebettet in Werke für Streichorchester von Mendelssohn Bartholdy und Schubert wird er zusammen mit den Salzburgern Mozarts letztes Violinkonzert interpretieren.

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern