10
Freitag FR 10 Juli 2020
11
Samstag SA 11 Juli 2020
12
Sonntag SO 12 Juli 2020
13
Montag MO 13 Juli 2020
14
Dienstag DI 14 Juli 2020
15
Mittwoch MI 15 Juli 2020
17
Freitag FR 17 Juli 2020
18
Samstag SA 18 Juli 2020
20
Montag MO 20 Juli 2020
21
Dienstag DI 21 Juli 2020
22
Mittwoch MI 22 Juli 2020
23
Donnerstag DO 23 Juli 2020
25
Samstag SA 25 Juli 2020
26
Sonntag SO 26 Juli 2020
27
Montag MO 27 Juli 2020
28
Dienstag DI 28 Juli 2020
29
Mittwoch MI 29 Juli 2020
30
Donnerstag DO 30 Juli 2020
31
Freitag FR 31 Juli 2020
1
Mittwoch MI 1 März 2017
3
Freitag FR 3 März 2017
5
Sonntag SO 5 März 2017

David Krakauer © GMD Three (Ausschnitt)

David Krakauer

»The Big Picture«

Donnerstag 2 März 2017
19:30 – ca. 21:00 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

David Krakauer, Klarinette

Rob Schwimmer, Klavier, Keyboards

Sara Caswell, Violine

Brad Jones, Kontrabass

Sheryl Bailey, Gitarre

Satoshi Takeishi, Schlagzeug

Samuel Berland, Projektionen

Joseph Baldassare, Konzept, Künstlerische Leitung

Programm

»The Big Picture«

John Kander

Welcome »Willkommen« (Cabaret) (Bearbeitung / Arrangement: Andrew Barrett) (1966)

Nicola Piovani

La vita è bella (Titelsong aus dem Film »La vita è bella«, Regie: Roberto Benigni) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer)

Ralph Burns

Honeycomb (Aus dem Film »Lenny«, Regie: Bob Fosse, USA 1974) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer) (1974)

Sidney Bechet

Si tu vois ma mère (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer)

John W. Green

Body and soul (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer)

Sergej Prokofjew

Marsch (Ljubow k trjom apelsinam »Die Liebe zu den drei Orangen« op. 33b) (Bearbeitung / Arrangement: Kathleen Tagg) (1922)

Vangelis

Chariots of fire (Titelsong aus dem Film »Chariots of fire«, Regie: Hugh Hudson) (Bearbeitung / Arrangement: Andrew Barrett, Joseph Baldassare und David Krakauer)

Marvin Hamlisch

Love theme (Aus dem Film »Sophie's choice«, Regie: Alan J. Pakula, USA 1982) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer) (1982)

Wojciech Kilar

Moving to the ghetto (Aus dem Film »The pianist«, Regie: Roman Polanski, FR, UK, D, PL 2002) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer) (2002)

John Williams

Remembrances (Aus dem Film »Schindler's list«, Regie: Steven Spielberg, USA 1993) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer) (1993)

Randy Newman

The family (Aus dem Film »Avalon«, Regie: Barry Levinson, USA 1990) (Bearbeitung / Arrangement: Andrew Barrett) (1990)

Mel Brooks, John Morris

Blazing Saddles (Titelsong aus dem Film »Blazing Saddles«, Regie: Mel Brooks, USA 1974) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer und Rob Schwimmer) (1974)

Jule Styne

People (Aus dem Film »Funny girl«, Regie: William Wyler, USA 1968) (Bearbeitung / Arrangement: Andrew Barrett) (1968)

Jerry Bock

Tradition (Aus dem Film »Fiddler on the roof«, Regie: Norman Jewison, USA 1971) (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer) (1971)

David Krakauer

Synagogue wail (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer)

Anonymus

Der Heyser Bulgar (Bearbeitung / Arrangement: David Krakauer)

Anmerkung

Unterstützt von Wiener Städtische Versicherungsverein und Wiener Städtische
Medienpartner Ö1 Club und Der Standard
Ersatztermin für den 10. März 2017.

Zyklus world

Links http://davidkrakauer.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

»The Big Picture«

David Krakauer studierte sowohl klassische als auch Jazz-Klarinette, in den 1980er Jahren entdeckte er schließlich den Klezmer und spielte bei »The Klezmatics« sowie später mit seiner eigenen Band »Klezmer Madness!«. Dabei verband er die jahrhundertealte osteuropäisch-jüdische Musik derart mit Jazz, Funk, Hip-Hop oder klassischer Musik, dass man, wie das »Wall Street Journal« konstatierte, meint, es gäbe zwischen diesen Genres gar keinen Unterschied. Zur Ikone des New Klezmer avanciert, macht der innovative und Grammy-nominierte Klarinettist keineswegs Halt. Seine Suche nach den eigenen Wurzeln, als die er seine Musik begreift, führt ihn mit dem aktuellen Programm zu Musik und Film. In einer einzigartigen Multi-Media-Show interpretiert David Krakauer mit seinem Sextett Themen aus 14 Klassikern der jüdischen Filmgeschichte, darunter »Cabaret«, »Fiddler on the Roof« und »La vita è bella«. Gleichzeitig werden Bilder von Kinoplakaten, seltene Fotografien, die während der Filmaufnahmen entstanden sind, sowie stilisierte Grafiken auf eine große Leinwand projiziert.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Ticket- & Service-Center
Das Ticket- & Service-Center ist für Sie ab 4. Mai zu folgenden Zeiten erreichbar:
Öffnungs- und Telefonzeiten
Montag bis Freitag 9.00–13.00 Uhr

Bitte beachten Sie die für den Besuch im Ticket- & Service-Center geltenden behördlichen Sicherheitsmaßnahmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kartenkäufe und Abonnementbestellungen sind online jederzeit möglich.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern