Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
15
Samstag SA 15 Februar 2020
20
Donnerstag DO 20 Februar 2020
22
Samstag SA 22 Februar 2020
6
Montag MO 6 April 2020
7
Dienstag DI 7 April 2020
8
Mittwoch MI 8 April 2020
9
Donnerstag DO 9 April 2020
10
Freitag FR 10 April 2020
12
Sonntag SO 12 April 2020
13
Montag MO 13 April 2020
22
Mittwoch MI 22 April 2020

CrossingLines © Amaia Miranda (Ausschnitt)

Bridges 2020: CrossingLines

Sonntag 26 April 2020
20:30 Uhr
Berio-Saal

Interpreten

CrossingLines, Ensemble

Programm

Beat Furrer

Invocation VI (2002–2003)

Eun-Ji Anna Lee

La courbe de tes yeux … (2012)

Javier Quislant García

Sobre la expresión del movimiento (2011–2012)

Daniela Fantechi

Joc (2016) (EA)

Jorge Sánchez-Chiong

used future (2008–2017)

Carola Bauckholt

Hirn & Ei (2011)

Anmerkung

Freie Platzwahl

Zyklus Wahl-Package Bridges

Festival Bridges 2020

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Bridges 2020: CrossingLines

Trotz der jüngsten ökonomischen und politischen Krisen in seiner Heimat und deren fatalen Auswirkungen auf die dortige Kulturszene ist es dem im Auditori de Barcelona beheimateten Ensemble CrossingLines gelungen, seine Aktivitäten nach einem Jahr der Reorganisation mit neuem Elan wieder aufzunehmen. Ihren erfolgreichen Neustart feiert die 2009 von Studierenden der Escuela Superior de Música de Cataluña gegründete Gruppe gleich mit ihrem Debüt im Wiener Konzerthaus. Dabei präsentiert sie Werke von Beat Furrer, von seinen Schülerinnen und Schülern Eun-Ji Anna Lee, Javier Quislant García und Daniela Fantechi sowie von Jorge Sánchez-Chiong und Carola Bauckholt, die seit 2015 als Kompositionsprofessorin an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz lehrt.