Montag MO 1 Jänner 0001
6
Sonntag SO 6 September 2020
3
Montag MO 3 Februar 2020
4
Dienstag DI 4 Februar 2020
5
Mittwoch MI 5 Februar 2020
6
Donnerstag DO 6 Februar 2020
7
Freitag FR 7 Februar 2020
9
Sonntag SO 9 Februar 2020
10
Montag MO 10 Februar 2020
11
Dienstag DI 11 Februar 2020
12
Mittwoch MI 12 Februar 2020
13
Donnerstag DO 13 Februar 2020
14
Freitag FR 14 Februar 2020
15
Samstag SA 15 Februar 2020
16
Sonntag SO 16 Februar 2020
24
Montag MO 24 Februar 2020
25
Dienstag DI 25 Februar 2020
26
Mittwoch MI 26 Februar 2020
27
Donnerstag DO 27 Februar 2020
28
Freitag FR 28 Februar 2020

Quatuor Ebène © Julien Mignot

Quatuor Ébène

»Beethoven-Quartette«

Mittwoch 19 Februar 2020
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Quatuor Ébène

Pierre Fouchenneret, Violine

Gabriel Le Magadure, Violine

Marie Chilemme, Viola

Raphaël Merlin, Violoncello

Programm

Ludwig van Beethoven

Streichquartett F-Dur op. 18/1 (1799–1800)

Streichquartett Es-Dur op. 74 »Harfen-Quartett« (1809)

***

Streichquartett e-moll op. 59/2 (1805–1806)

-----------------------------------------

Zugabe:

Ludwig van Beethoven

Streichquartett F-Dur op. 135 (3. Satz: Lento assai, cantante e tranquillo) (1826)

Anmerkung

Pierre Colombet musste seine Teilnahme am heutigen Konzert aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen. Wir freuen uns, dass Pierre Fouchenneret seinen Part übernimmt. Auf Wunsch des Ensembles gelangt nun im zweiten Konzertteil Beethovens Streichquartett e-moll op. 59/2 anstelle des ursprünglich geplanten Streichquartett C-Dur op. 59/3 zur Aufführung. Das Programm des ersten Konzertteils bleibt unverändert.

Zyklus Beethoven-Quartette

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Klassisch, gewaltig, tiefsinnig

Beethovens Ruhm in Wien war 1822 so groß, dass der russische Fürst Galitzin seinen Auftrag zur Komposition von Streichquartetten lediglich mit »À Monsieur Louis van Beethoven à Vienne« adressieren musste. Der Brief kam an. Und machte Geschichte. Beethovens Streichquartette bilden den Höhepunkt dieser Kammermusikgattung. Von der Fortführung des klassischen Erbes in den frühen Werken über die gewaltigen Rasumowsky-Quartette führte der Weg zu einem tiefsinnigen Spätwerk, das nicht nur im Streichquartett-Repertoire ohne Vergleich ist. Was der vollkommen taube Meister zuletzt entwickelte, wurde weder vorher noch nachher übertroffen. Die kompletten Beethoven-Quartette durch das Beethoven-Jahr 2020 hindurch: Im Wiener Konzerthaus stellt sich das souveräne Quatuor Ébène in einem saisonübergreifenden Zyklus dieser beglückenden Herausforderung.