Montag MO 1 Jänner 0001
5
Samstag SA 5 Oktober 2019
12
Samstag SA 12 Oktober 2019
Matthias Goerne

Matthias Goerne © Caroline de Bon

Gregory Ahss

Gregory Ahss © Pia Clodi (Ausschnitt)

Camerata Salzburg / Goerne

Sonntag 5 Mai 2019
19:30 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Camerata Salzburg

Matthias Goerne, Bariton

Gregory Ahss, Konzertmeister

Programm

Franz Schubert

Des Fischers Liebesglück D 933 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1827)

Das Heimweh D 851 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1825)

Ganymed D 544 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1817)

Abendstern D 806 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1824)

Pilgerweise D 789 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1823)

Alinde D 904 (Bearbeitung: Alexander Schmalcz) (1827)

-----------------------------------------

Zugabe:

Franz Schubert

Stimme der Liebe D 412 (1816)

***

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Serenade C-Dur op. 48 für Streichorchester (1880)

-----------------------------------------

Zugabe:

Wolfgang Amadeus Mozart

Kassation Nr. 1 G-Dur K 63 »Finalmusik« (3. Satz: Andante) (1769)

Anmerkung

Unterstützt von BMW Wien
Medienpartner Der Standard und Ö1 Club

Zyklus Symphonie Classique A
Grenzenlos Musik
Symphonie Classique B
Konzert.Kunst
Das STANDARD-Konzerthaus-Abo

Links http://www.camerata.at
http://www.matthiasgoerne.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Komm, lieber Mai!

»Wie im Morgenglanze, Du rings mich anglühst, Frühling, Geliebter!« Der Lenz kann kommen mit solch verheißungsvollen Worten, gerade wenn sie von Matthias Goerne gesungen werden. Seine Interpretationen der Schubert-Lieder, die er mit der Camerata Salzburg zu Gehör bringt, gelten als herausragend. Tschaikowskys gefühlvolle Serenade op. 48 vervollkommnet das Konzert im Wonnemonat.