Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001

Julian Rachlin © Ashley Klassen

Budapest Festival Orchestra / Rachlin / Iván Fischer

Freitag 4 März 2022
19:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Budapest Festival Orchestra

Julian Rachlin, Violine

Iván Fischer, Dirigent

Programm

Anonymus

Plywe Katscha »Entlein schwimmt«. Ukrainische Volksweise

Bedřich Smetana

Ouverture zu »Prodana nevesta / Die verkaufte Braut« B 143 (1863–1870)

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 (1878)

-----------------------------------------

Zugabe:

Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 2 d-moll BWV 1004 für Violine solo (3. Satz: Sarabande) (1720)

***

Nikolai Rimski-Korsakow

Scheherazade. Suite symphonique op. 35 (1888)

Anmerkung

Die St. Petersburger Philharmoniker mussten ihre Tournee absagen. Erfreulicherweise haben sich das Budapest Festival Orchestra und Iván Fischer bereit erklärt, den Termin zu übernehmen.

Zyklus Orchester international

Links https://www.julianrachlin.com

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Hingabe & Wagemut

Sie sind ein bestens eingespieltes Team: 1983 gründete der Dirigent Iván Fischer gemeinsam mit dem Pianisten Zoltán Kocsis in seiner Heimatstadt das Budapest Festival Orchestra und führte es über die Jahre zu Weltruhm. Iván Fischer erfüllte sich einen persönlichen Traum, denn die Philosophie des Orchesters bestand darin, eine Gruppe von kreativen, wagemutigen Musiker:innen zusammen zu bringen, die ihr musikalisches Können im Orchesterspiel, der Kammermusik und ihrem Solorepertoire weiterentwickeln wollten. Fischer brachte wesentliche Neuerungen ein, wie zum Beispiel eine intensivere und individuellere Probenarbeit im Orchester und die Förderung der Kreativität der einzelnen Orchestermitglieder. Es ist die innovative Herangehensweise an Musik, die Hingabe der Musiker:innen und ihr ständiges Streben nach Exzellenz, die das Budapest Festival Orchestra zu einem der besten Orchester der Welt gemacht hat.

Peter Iljitsch Tschaikowsky brauchte nur wenige Wochen, um Anfang des Jahres 1878 sein berühmtes Violinkonzert zu komponieren, das bis heute zu den meistgespielten Stücken weltweit gehört. Den Solopart in Tschaikowskys Meisterwerk übernimmt in diesem Konzert Julian Rachlin. Der Stargeiger glaubt an die Magie des musikalischen Augenblicks: »Disziplin, Rhythmus, Puls, Struktur des Werks: Für all das ist Perfektion unerlässlich, aber in der Interpretation muss Raum sein für den Moment, weil es drauf ankommt, was zwischen den Noten steht.« 

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern