Montag MO 1 Jänner 0001
6
Sonntag SO 6 September 2020
4
Montag MO 4 Jänner 2016
5
Dienstag DI 5 Jänner 2016
6
Mittwoch MI 6 Jänner 2016
7
Donnerstag DO 7 Jänner 2016
8
Freitag FR 8 Jänner 2016
18
Montag MO 18 Jänner 2016
19
Dienstag DI 19 Jänner 2016
20
Mittwoch MI 20 Jänner 2016
21
Donnerstag DO 21 Jänner 2016
22
Freitag FR 22 Jänner 2016
23
Samstag SA 23 Jänner 2016

Lars Ulrik Mortensen © Joachim Adrian

Concerto Copenhagen / Mortensen

»Händel: Israel in Egypt«

Samstag 16 Jänner 2016
19:30 – ca. 22:00 Uhr
Großer Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Concerto Copenhagen

Nederlands Kamerkoor, Chor

Joanne Lunn, Sopran I (Sopran)

Maria Valdmaa, Sopran II (Sopran)

Alex Potter, Altus (Countertenor)

Nicholas Mulroy, Tenor (Tenor)

Peter Harvey, Bass I (Bariton)

Jakob Bloch Jespersen, Bass II (Bassbariton)

Lars Ulrik Mortensen, Cembalo, Leitung

Programm

Georg Friedrich Händel

Israel in Egypt. Oratorium in drei Teilen HWV 54 für Soli, Chor und Orchester (1737-1739)

Anmerkung

Medienpartner Ö1 Club und Der Standard

Zyklus Musik im Gespräch
Stimmen
Das STANDARD-Konzerthaus-Abo
Resonanzen
4er-Package Resonanzen

Festival Resonanzen »Apokalypsen«

Links http://www.coco.dk

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Exodus

Wie keine zweite biblische Gestalt verkörpert Moses, der Ägypter, Medium und Motor der Apokalypse in reinstem Wortverständnis: Ihm entbirgt sich Gott – rückblickend – von Anbeginn durch seine wundersame Errettung vor dem Knabenmord des Pharao, ihn bestimmt er zum Retter Israels und rüstet ihn mit allen erdenklichen Wunderwaffen für die spektakuläre Flucht seines Volkes aus jahrhundertelanger Knechtschaft ins gelobte Land. Mit der Feier dieses gottgewollten Sieges über die ägyptischen Verfolger endet triumphal Georg Friedrich Händels prächtiges Oratorium »Israel in Egypt«, dessen unkonventionelle Anlage den Händel-Exegeten bis heute Rätsel aufgibt.