1
Montag MO 1 August 2022
2
Dienstag DI 2 August 2022
3
Mittwoch MI 3 August 2022
4
Donnerstag DO 4 August 2022
5
Freitag FR 5 August 2022
6
Samstag SA 6 August 2022
7
Sonntag SO 7 August 2022
8
Montag MO 8 August 2022
9
Dienstag DI 9 August 2022
10
Mittwoch MI 10 August 2022
11
Donnerstag DO 11 August 2022
12
Freitag FR 12 August 2022
13
Samstag SA 13 August 2022
14
Sonntag SO 14 August 2022
15
Montag MO 15 August 2022
16
Dienstag DI 16 August 2022
17
Mittwoch MI 17 August 2022
18
Donnerstag DO 18 August 2022
19
Freitag FR 19 August 2022
20
Samstag SA 20 August 2022
21
Sonntag SO 21 August 2022
22
Montag MO 22 August 2022
23
Dienstag DI 23 August 2022
25
Donnerstag DO 25 August 2022
26
Freitag FR 26 August 2022
27
Samstag SA 27 August 2022
28
Sonntag SO 28 August 2022
29
Montag MO 29 August 2022
30
Dienstag DI 30 August 2022
31
Mittwoch MI 31 August 2022

Daniel Harding © Stina Gullander

Sächsische Staatskapelle Dresden / Tamestit / Harding

Freitag 21 Jänner 2022
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Großer Saal

 

Besetzung

Sächsische Staatskapelle Dresden

Antoine Tamestit, Viola

Daniel Harding, Dirigent

Programm

Benjamin Britten

Four sea interludes op. 33a (Peter Grimes) (1945)

William Walton

Konzert für Viola und Orchester a-moll (1928–1929/1936/1961)

John Dowland

Flow, my tears F II/6 (Bearbeitung) (1600))

***

Edward Elgar

Variations on an original theme »Enigma« op. 36 (1898–1899)

Zyklus Orchester international

Links http://www.danielharding.com
https://www.antoinetamestit.com
https://www.staatskapelle-dresden.de

Veranstalter & Verantwortlicher Wiener Konzerthausgesellschaft

Ein Himmel voller Bratschen

Antoine Tamestit, 2017/18 Porträtkünstler des Wiener Konzerthauses und aktuell des London Symphony Orchestra sowie Artist in Residence der Sächsischen Staatskapelle Dresden, ist einer der gefragtesten Bratschisten unserer Zeit. Wenn er mit dem Dresdner Klangkörper und Daniel Harding in die Lothringerstraße zurückkehrt, stehen zwei Werke auf dem Programm, die 1947 erstmals hier aufgeführt wurden: Brittens Konzertsuite »Four sea interludes« aus der Oper »Peter Grimes« und William Waltons Konzert für Viola und Orchester, das als erstes großes Bratschenkonzert des 20. Jahrhunderts gilt. Solist der Uraufführung war der mit Walton befreundete Paul Hindemith. Bei der Entstehung von Edward Elgars vierzehn »Enigma«-Variationen spielte Freundschaft ebenfalls eine musikalische Rolle: Sie erinnern an Vertraute Elgars.
TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr
Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern