Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Sonntag SO 1 April 2018
1
Sonntag SO 1 Juli 2018
2
Montag MO 2 Juli 2018
3
Dienstag DI 3 Juli 2018
4
Mittwoch MI 4 Juli 2018
5
Donnerstag DO 5 Juli 2018
7
Samstag SA 7 Juli 2018
8
Sonntag SO 8 Juli 2018
9
Montag MO 9 Juli 2018
12
Donnerstag DO 12 Juli 2018
13
Freitag FR 13 Juli 2018
14
Samstag SA 14 Juli 2018
15
Sonntag SO 15 Juli 2018
16
Montag MO 16 Juli 2018
17
Dienstag DI 17 Juli 2018
18
Mittwoch MI 18 Juli 2018
19
Donnerstag DO 19 Juli 2018
20
Freitag FR 20 Juli 2018
21
Samstag SA 21 Juli 2018
22
Sonntag SO 22 Juli 2018
23
Montag MO 23 Juli 2018
24
Dienstag DI 24 Juli 2018
27
Freitag FR 27 Juli 2018
28
Samstag SA 28 Juli 2018
29
Sonntag SO 29 Juli 2018
30
Montag MO 30 Juli 2018
31
Dienstag DI 31 Juli 2018

Elvis Costello © Bernie Mcallister/Argyll Images

Elvis Costello & The Imposters

Mittwoch 11 Juli 2018
19:30 Uhr
Großer Saal

Veranstalterinformation

Am besten ist Elvis Costello wohl für seine Auftritte mit The Attractions und The Imposters bekannt. Viel Beachtung fanden jedoch auch seine gemeinsamen Projekte mit Burt Bacharach, The Brodsky Quartet, Paul McCartney, The Charles Mingus Orchestra, Plattenproduzent und Songwriter T Bone Burnett sowie Allen Toussaint and The Roots.
Im Verlauf seiner Karriere erhielt Costello mehrere prestigeträchtige Auszeichnungen, u. a. zwei Ivor Novello Awards für Songwriting, einen Dutch Edison Award mit The Brodsky Quartet für «The Juliet Letters», den Nordoff-Robbins Silver Clef Award, einen BAFTA für die Musik, die er gemeinsam mit Richard Harvey für die Alan Bleasdale TV-Serie «G.B.H.» schrieb und einen Grammy für «I Still Have That Other Girl» aus der Zusammenarbeit mit Burt Bacharach, 1998, «Painted From Memory».
Elvis Costello wurde von der königlichen Kapelle Kopenhagen beauftragt, eine Oper zu komponieren, die auf dem Leben von Hans Christian Andersen basiert. «The Secret Songs», ein Extrakt aus der entstehenden Oper, wurde erstmals 2005 in Kopenhagen aufgeführt. Das Publikum zeigte seine Wertschätzung, die Kritiken waren enthusiastisch.
Costello übernahm die Rolle des Talkshow-Moderators mit dem Launch seiner international gefeierten Musikserie «Spectacle: Elvis Costello with …», die im Dezember 2008 ihre Premiere feierte. «Spectacle», ein «Best of Talk- und Musik-TV», bot eine fesselnde Mischung, sie zeigte den kreativen Prozess aus der Sicht des heimlichen Beobachters. Das Programm lief zwei Saisonen und wartete mit erlesenen und außergewöhnlichen Gästen auf – u. a. Sir Elton John, Lou Reed, Bruce Springsteen und US-Präsident Bill Clinton – sie trafen Costello zum Plaudern, zur Performance und um ihre Passion für alle Arten von Musik zu teilen.
Im Mai 2011 ging Elvis Costello, mit The Imposters wiedervereinigt, auf Revolver Tour. Die LA Times lobte die Performance, die an zwei aufeinanderfolgenden Abenden im Los Angeles Wiltern Theater stattfand, mit den Worten: «Die Art von einzigartiger, belebender Erfahrung, die ein einziges Schlagwort rechtfertigt: Inspirierend».

Veranstalter al-x concert promoter GmbH

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern