Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
Monday MON 1 January 0001
1
Saturday SAT 1 August 2020
2
Sunday SUN 2 August 2020
3
Monday MON 3 August 2020
4
Tuesday TUE 4 August 2020
5
Wednesday WED 5 August 2020
6
Thursday THU 6 August 2020
7
Friday FRI 7 August 2020
8
Saturday SAT 8 August 2020
9
Sunday SUN 9 August 2020
10
Monday MON 10 August 2020
11
Tuesday TUE 11 August 2020
12
Wednesday WED 12 August 2020
13
Thursday THU 13 August 2020
14
Friday FRI 14 August 2020
15
Saturday SAT 15 August 2020
16
Sunday SUN 16 August 2020
17
Monday MON 17 August 2020
18
Tuesday TUE 18 August 2020
19
Wednesday WED 19 August 2020
20
Thursday THU 20 August 2020
21
Friday FRI 21 August 2020
22
Saturday SAT 22 August 2020

Nigel Kennedy © AEP Live

Nigel Kennedy

»Bach meets Kennedy meets Gershwin«

Tuesday 27 November 2018
19:30
Großer Saal

Event has already taken place

Performers

Orchestra of Life, Kammerorchester

Peter Adams, Violoncello

Piotr Kulakowski, Kontrabass

Rolf Bussalb, Gitarre

Doug Boyle, Gitarre

Nigel Kennedy, Violine, Klavier, Leitung

Programme

Johann Sebastian Bach

Sonate Nr. 1 g-moll BWV 1001 für Violine solo (2. Satz: Fuga. Allegro) (1720)

Nigel Kennedy

The magician of Lublin

George Gershwin

They can't take that away from me (Aus dem Film »Shall we dance«) (1937)

***

Werke von George Gershwin

Promoter's details

Er kümmert sich nicht um Konventionen, mag es eher ungehobelt und sein rebellischer Geist zeichnet ihn auch mit über sechzig immer noch aus. Nigel Kennedy ist geradezu zum Symbol dafür geworden, dass klassische Musik, Pop und Jazz auf höchstem musikalischen Niveau zusammenfinden können. »Dass es um seine Individualität geht, beweisen sein Geigenspiel und seine Lust an der Kommunikation mit seinen musikalischen Mitstreitern und dem Publikum. Da blüht er auf, da unterbricht er plötzlich und spricht, erklärt oder lockert die Atmosphäre mit humorigem Smalltalk. Kennedy hat das Charisma eines Popstars ebenso wie das eines seriösen klassischen Musikers«, schrieb die Süddeutsche Zeitung.

Presented by Alegria Konzert GmbH