13
Donnerstag DO 13 Juni 2024
21
Freitag FR 21 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024
30
Sonntag SO 30 Juni 2024
3
Mittwoch MI 3 Juli 2024
7
Sonntag SO 7 Juli 2024
10
Mittwoch MI 10 Juli 2024
11
Donnerstag DO 11 Juli 2024
14
Sonntag SO 14 Juli 2024

nächste Veranstaltungen

Ethel Merhaut / Gerti Drassl

Ethel Merhaut / Gerti Drassl © Mato Johannik

Travestie der Liebe

Else Lasker-Schüler. Vicki Baum. Else Feldmann

Dienstag 5 März 2024
19:30 Uhr
Berio-Saal

 

Besetzung

Gerti Drassl, Lesung

Ethel Merhaut, Gesang

Ilse Riedler, Saxophon, Klarinette

Clemens Gigacher, Kontrabass

Belush Korenyi, Klavier

Barbara Juch, Dramaturgie

Veranstalterinformation

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien lädt anlässlich des Internationalen Frauentages zu einem literarisch-musikalischen Abend ein, an dem die Literatur und die Lebensgeschichten dieser drei Pionierinnen mit einer Auswahl an Liedern von Friedrich Hollaender, Kurt Weill und Hermann Leopoldi in einen vielstimmigen Bezug gesetzt werden.

Vicki Baum (*1888 Wien, †1960 Hollywood) war die unbestrittene Königin der Unterhaltungsliteratur und eine der meistgelesenen Autorinnen ihrer Zeit. Ihr Roman »Menschen im Hotel« war ihr größter Erfolg und wurde in Hollywood mit Greta Garbo verfilmt.

Auch Else Lasker-Schüler (*1869 Elberfeld, †1945, Jerusalem) war ihrer Zeit voraus: Mit ihrer expressionistischen Lyrik und ihren exaltierten Selbstinszenierungen in Pagenschnitt und Pluderhosen brachte sie das Selbstverständnis ihrer männlichen Kollegen gehörig ins Wanken.

Und schließlich erregte Else Feldmann (*1884 Wien, ermordet 1942 in Sobibor) mit ihren literarischen Milieustudien über die Elendsviertel Wiens großen Aufsehen. Sie hielt dem damals so gängigen Bild der privilegierten, unabhängigen »Neuen Frau« die Lebensrealität der Arbeiter:innen entgegen - auch in der titelgebenden Erzählung

»Travestie der Liebe«.
Gerti Drassl liest ausgewählte Texte dieser so wichtigen jüdischen Stimmen und gibt Einblicke in ihre Biographien, Ethel Merhaut ergänzt sie musikalisch mit ihrem Trio. Ein abwechslungsreicher Abend über das Spannungsverhältnis weiblicher Erfahrung - zwischen Selbstermächtigung und Unterdrückung, zwischen Idealisierung und Abwertung,
zwischen Intimität und Öffentlichkeit.

Anmerkung

In Kooperation mit Ö1 und dem Falter

Veranstalter & Verantwortlicher Israelitische Kultusgemeinde Wien

TICKET- & SERVICE-CENTER

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungs- und Telefonzeiten
September bis Juni

Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 10.00 bis 14.00 Uhr

Juli und August

Montag bis Freitag 10.00 bis 14.00 Uhr

Geschlossen
September bis Juni: Sonn- und Feiertage | 24. Dezember | Karfreitag
Juli und August: Samstage, Sonn- und Feiertage
Bitte kaufen Sie Ihre Karten an diesen Tagen online.

Abendkasse

ab 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
An den Abendkassen können nur Kartenkäufe und -abholungen für die Veranstaltungen des jeweiligen Tages bzw. Abends vorgenommen werden.

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern