Janoska Ensemble © Julia Wesely

Janoska Ensemble

Mittwoch 21 Juni 2017
19:30 – ca. 21:30 Uhr
Mozart-Saal

Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Interpreten

Janoska Ensemble

Ondrej Janoska, Violine

Roman Janoska, Violine

František Janoska, Klavier

Julius Darvas, Kontrabass

Programm

«Variations»

Fritz Kreisler

Präludium und Allegro «In the Janoska Style» (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1910)

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Mélodie Es-Dur op. 42/3 (Souvenir d'un lieu cher) (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1878)

František Janoska

I remember Sergej (nach Themen von Sergej Rachmaninoffs Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 c-moll op. 18)

Johann Sebastian Bach

Air (Ouverture / Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068) (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1717-1723 ca.)

Henri Wieniawski

Thème original varié op. 15 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1854)

***

Franz Liszt

Der Tanz in der Dorfschenke. Mephisto-Walzer Nr. 1 S 514 (Bearbeitung: Janoska Ensemble) (1859-1861)

Stevie Wonder

Overjoyed (Bearbeitung: Janoska Ensemble)

František Janoska

Cole over Beethoven

Roman Janoska

Hello, Prince!

Vittorio Vincenzo Monti

Csárdás «alla Janoska» (Bearbeitung: Janoska Ensemble)

-----------------------------------------

Zugabe:

František Janoska

Rumba for Amadeus

Paganinoska (nach Themen von Niccolò Paganini)

Veranstalter Wiener Konzerthausgesellschaft

«Variations»

Irgendwann zwischen Renaissance und Gegenwart ist der klassischen Musik leise ein großer Schatz verloren gegangen: das Fantasieren am Instrument. Die freie Improvisation war eine große Kunst, die die Musiker in Barock und Klassik noch beherrschten – und die das Janoska Ensemble mit seinem neuen Programm «Variations» zurück auf die Bühne bringt. Mit atemberaubendem Schwung und erfrischendem Musikantentum gibt das Ensemble Einblick in die virtuose Vielseitigkeit seines Könnens und Repertoires. Durch die meisterhafte Verbindung von Virtuosität und Improvisation spannen die drei Brüder und ihr Schwager einen musikalischen Bogen von klassischen Werken über Eigenkompositionen hin zu einzigartigen Arrangements aus Genres wie Jazz, Pop und Weltmusik – eine markante Mischung, die den unverwechselbaren, ureigenen «Janoska Style» ausmacht. Umso schöner, dass das Ensemble nun mit dem Programm «Variations» eine Ovation an die Stilvielfalt und Improvisationskunst der großen Meister darbietet.

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Telefax: +43 1 24200-110
ticket@konzerthaus.at

Öffnungszeiten des Ticket- & Service-Centers:
Montag bis Freitag: 9.00 – 19.45 Uhr
Samstag: 9.00 – 13.00 Uhr
sowie werktags, samstags, sonn- und feiertags
ab 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Telefonzeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Samstag 9.00 bis 13.00 Uhr
Sonderöffnungszeiten und telefonischer Kartenverkauf von 26. Juni bis inklusive 27. August 2017:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr

Das Wiener Konzerthaus dankt all seinen Sponsoren und Kooperationspartnern