Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
Montag MO 1 Jänner 0001
1
Donnerstag DO 1 August 2019
3
Samstag SA 3 August 2019
4
Sonntag SO 4 August 2019
5
Montag MO 5 August 2019
7
Mittwoch MI 7 August 2019
8
Donnerstag DO 8 August 2019
10
Samstag SA 10 August 2019
11
Sonntag SO 11 August 2019
12
Montag MO 12 August 2019
14
Mittwoch MI 14 August 2019
15
Donnerstag DO 15 August 2019
17
Samstag SA 17 August 2019
18
Sonntag SO 18 August 2019
19
Montag MO 19 August 2019
21
Mittwoch MI 21 August 2019
22
Donnerstag DO 22 August 2019
24
Samstag SA 24 August 2019
25
Sonntag SO 25 August 2019
26
Montag MO 26 August 2019
28
Mittwoch MI 28 August 2019
29
Donnerstag DO 29 August 2019
31
Samstag SA 31 August 2019
Programm & Karten – Abonnements & Packages

In diesem Filter können Sie Abonnements nach Genres auswählen.
Angezeigt werden

 

Abonnements 2019/20

Abonnements 2019/20

64 Abonnementzyklen mit rund 500 Veranstaltungen bieten Ihnen in der Saison 2019/20 ein breites Spektrum an musikalischen Genres. Es gibt wieder viel Neues, etwa die drei Da-Ponte-Opern von Mozart in halbszenischen Aufführungen dirigiert von Teodor Currentzis oder den inklusiven Zyklus »klangberührt«. Persönlichkeiten wie Iveta Apkalna, Philippe Jaroussky, Eva Reiter, Paavo Järvi, Kirill Petrenko, Simon Rattle und Martha Argerich, Mariza, Cécile McLorin Salvant und Wynton Marsalis prägen das hochkarätige künstlerische Programm. In 44 Ur- und Erstaufführungen findet die Musik der Gegenwart ihre Bühne. Rund 500 vermittelnde Zusatzangebote begleiten die Veranstaltungen der neuen Saison. Wir freuen uns auf Sie!

Lesen Sie die Abonnementbroschüre online!

Artemis Quartett © Felix Broede

Artemis & Belcea A

Beim Artemis Quartett sind die Karten soeben neu gemischt worden, beim Belcea Quartet ist die Besetzung nun schon seit vielen Jahren gleich geblieben. Gemeinsam ist beiden Formationen, die so unterschiedliche Wege eingeschlagen haben, dass sie sich im Beethoven-Jahr 2020 außergewöhnlichen Beethoven-Projekten widmen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

SchlagART © Michael Kreyer

Musica Juventutis

Auf die nächsten 35 Jahre! Die letzte Saison stand ganz im Zeichen des »Musica Juventutis«-Jubiläums; nun geht es dank der vielen österreichischen Talente wiederum mit voller musikalischer Kraft voraus. Gleich der Auftakt ist besonders schlagkräftig, wenn das vielfach ausgezeichnete Duo SchlagART Klassisches humorvoll neu interpretiert.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Christian Thielemann © Matthias Creutzinger

Meisterwerke

Superstars der Klassikwelt interpretieren große Werke der Weltliteratur: Dieses Rezept garantiert den Erfolg der Reihe »Meisterwerke« auch in dieser Saison. Die Wiener Philharmoniker, die den Großteil der Konzerte bestreiten, spielen unter Christian Thielemann, Andrés Orozco-Estrada, Valery Gergiev, Christoph Eschenbach und Daniel Barenboim, hinzu kommen das London Symphony Orchestra und sein Chefdirigent Sir Simon Rattle, Anne-Sophie Mutter und – optional buchbar – Michael Tilson Thomas mit seiner San Francisco Symphony.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

© www.lukasbeck.com

Neu(es) Hören

Bereits zum dritten Mal erschließen in der Saison 2019/20 Gäste unterschiedlicher Fachrichtungen im Zusammenwirken mit Musikvermittlerin Katja Frei jungen und jung gebliebenen Erwachsenen jene Werke, die in den jeweils zweiten Teilen dreier Konzerte der Wiener Symphoniker auf dem Programm stehen. Neu ist diesmal, dass die einzelnen Abende nicht nur um je ein einziges symphonisches Werk kreisen, sondern dass auch Bezüge zwischen Stücken entstehen.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Le Trio Joubran © Luc Jennepin

World unplugged

Das Mittelmeer von ganz verschiedenen »Saiten« – von der portugiesischen Gitarre über die arabische Ud und die algerische Mandoline bis zum griechischen Laouto – erleben Sie in diesem Zyklus. So dienen Zupfinstrumente der magischen Stimme der Fadista Cristina Branco ebenso als Begleitung wie den zypriotischen Liedern von Alkinoos Ioannidis, den arabischen und berberischen Songs von Souad Massi und schließlich der sehnsuchtsvollen Stimme der in Albanien geborenen Elina Duni.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Sergej Eisenstein: Alexander Newskij (Ausschnitt)

Film + Musik live

Eisensteins Historienfilm »Alexander Newskij« dreht sich hingegen um den gleichnamigen russischen Nationalhelden. Den großen Erfolg verdankte er auch Prokofjews eindringlicher, leitmotivisch-geprägter Musik; ein Paradewerk für das RSO Wien und die Wiener Singakademie unter der versierten Leitung Frank Strobels.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Sona Jobarteh © African Guild

World

Eine musikalische Entdeckungsreise rund um den Globus eröffnet der Zyklus »World« auch dieses Jahr wieder. Dabei können Sie Publikumslieblinge wie die Fadista Mariza oder den Kora-Virtuosen Ballaké Sissoko hören, in optionalen Zusatzkonzerten auch Goran Bregović mit seiner Wedding and Funeral Band sowie den senegalesischen Star Youssou N’Dour.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Mirella Hagen © Gerard Collett

Prime Time

Nach dem Erfolg der ersten Ausgabe geht die außergewöhnliche Konzertreihe »Prime Time« in ihre zweite Saison. Wieder werden nicht nur ganz besondere Programme präsentiert, sondern deren Darbietungen auch von heiteren Moderationen, kurzen Künstlergesprächen auf der Bühne und interaktiver Kommunikation mit dem Publikum umrahmt. Erneut steht in jedem der drei Konzerte eine aufstrebende, junge Solistin oder ein Solist im Mittelpunkt, der oder die im Anschluss an das »offizielle« Programm eine ganze Zugabe-Session gibt.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Kent Nagano © Antoine Saito

Matineen der Wiener Symphoniker

Barbara Rett präsentiert sieben Sonntagsmatineen, in denen große Orchester- und Vokalwerke ebenso zu erleben sind wie Solokonzerte mit prominenten Solisten. So interpretieren gleich zu Saisonbeginn mit Yefim Bronfman und Denis Kozhukhin zwei sehr unterschiedliche Charaktere ebenso unterschiedliche Klavierkonzerte von Brahms und Liszt. Im Zeichen Beethovens steht dagegen die zweite Saisonhälfte: Nicholas Angelich und Igor Levit spielen unter der Leitung von Chefdirigent Philippe Jordan das 4. und das 5. Klavierkonzert des Jahresregenten.

Zur Abonnement-/Packagebestellung

Iveta Apkalna © Andrejs Vasjukeviičs (Ausschnitt)

Orgel

Mut zum Experiment trifft auf große Tradition: Der Zyklus »Orgel«, dieses Mal sogar fünfteilig, bietet alles, wonach sich Orgelfans sehnen. Gleich zweimal ist Porträtkünstlerin Iveta Apkalna zu erleben. Ihr Herz schlägt für das barocke wie für das zeitgenössische Œuvre gleichermaßen, und so widmet sie ihr Rezital Johann Sebastian Bach und Philip Glass.

Zur Abonnement-/Packagebestellung